TeamBuilding Tag bei START-OÖ

Am Sonntag, den 9. September trafen sich alle START-OÖ Stipendiat*innen zum gemeinsamen Kennenlernen und Team-Building im Hof der Tabakfabrik in Linz.

Stipendiatin Alaa berichtet:

„Als neue Stipendiatin war ich sehr nervös und aufgeregt, die alten Stipis zu treffen. Die alten Stipendiat*innen hießen uns sofort herzlich in der START-Familie willkommen.

Zuerst spielten wir einige Spiele, um die anderen Stipis besser kennenzulernen. Wir haben uns zuerst alle vorgestellt, wobei wir alle auch eine lustige Geschichte über uns erzählt haben. Wrr lachten viel gemeinsam und merkten uns so die Namen der anderen besser. Kurz vor dem Mittagessen haben wir noch unsere Erwartungen und Ziele für das kommende START-Jahr in Gruppen diskutiert.

Am Nachmittag spielten wir noch einige lustige Gruppenspiele. Wir mussten verschiedene Problemstellungen als Team lösen, was oftmals gar nicht so einfach war. Aber dabei haben wir gelernt wie man zusammen arbeitet.

Zum Schluss stellten wir noch gemeinsame Regeln für den Umgang miteinander auf, damit wir eine schöne Zeit bei START haben. Besonders Wichtig war den Stipis: gute Zusammenarbeit, Respekt, gute Kommunikation und kein Rassismus und Sexismus in der Gruppe. Auch unsere Erwartungen und Ziele haben wir noch einmal besprochen. Die Stipis haben eigentlich alle sehr gute Erwartungen und große Ziele“

 

Jahrestreffen der Salzburger Stipis im Nationalpark Hohe Tauern

Am Freitag, 29.6.2018 starteten die Salzburger Stipendiatinnen und Stipendiaten zu ihrem Jahrestreffen nach Neukirchen am Großvenediger im Nationalpark Hohe Tauern. Die Stimmung im Bus war ausgelassen, Liza packte ihre Gitarre aus und es wurde auch gesungen. Unsere Gastgeberin Astrid Hollaus erwartete uns mit selbstgemachten Pinzgauer Kasnockn. Danach tobten wir uns noch draußen aus: Beim Federball, Tischtennis und Fußball hatten wir viel Spaß miteinander.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag, nach einem ausgiebigen Frühstück mit selbstgebackenem Brot und vielen anderen leckeren Sachen aus der Region, wanderten wir gemeinsam zum Blausee. Der Blausee ist ein idyllisches Naherholungsgebiet, das nicht weit von der Pension Mühlhof liegt. Es wurde fotografiert, viele Selfies gemacht und wir hatten Zeit für gemeinsame Gespräche und in der Sonne zu sitzen. Nach dem Mittagessen machten wir uns auf den Weg zum Adventure Park Neukirchen. Im Hochseilklettergarten und beim Flying Fox konnten wir unsere Grenzen austesten. Danach mussten wir die leeren Energiespeicher wieder auffüllen: Beim gemeinsamen Grillen im Garten der Pension Mühlhof.

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag hieß es früh aus den Federn: Gemeinsam mit Herrn Rieder, der über 30 Jahre lang als Leiter der Nationalpark Ranger tätig gewesen war, machten wir uns auf den Weg mit dem Bus über den Gerlospass zur Finkau. Wir wanderten ins Wildgerlostal und Hr. Rieder erklärte uns vieles über die Natur, z.B. welche Pflanzen giftig sind, welche man essen kann und allgemeines zum Thema Naturschutz, Almwirtschaft und was ein Nationalpark eigentlich ist. Stipendiatin Liza Angelee Arcilla erzählt: „Am Sonntag mussten wir sehr früh aufwachen und unsere Sachen zusammenpacken und uns für den Nationalpark vorbereiten. Wir hatten einen sehr lustigen Guide und er erzählte uns sehr viel über den Nationalpark Hohe Tauern. Danach durften wir am Flussufer Pause machen und haben unsere Hände und Füße ins kalte Bergwasser getaucht. Heuer war das Jahrestreffen sehr sportlich orientiert, aber es passt perfekt für die Mehrheit der Stipis in Salzburg. Es war auch eine gute Abwechslung zum City life.“

Wir waren sehr beeindruckt von der wunderschönen Landschaft. Ein Höhepunkt war die Leitenkammerklamm und die Aussicht auf den Gletscher. Hungrig und müde kehrten wir noch im Gasthof Finkau ein, bevor wir dann mit dem Bus wieder Richtung Salzburg fuhren.

Herzlichen Dank an Frau Hollaus für ihre Gastfreundschaft und an Herrn Rieder für die spannende Wanderung am Sonntag!

 

 

 

Weihnachtliches Kochen & Backen bei START Salzburg

Nicht nur der Duft nach Lebkuchen und Vanillekipferln, sondern auch nach pakistanischen Gewürzmischungen erfüllte vergangenen Samstag das Jugendzentrum YoCo in der Salzburger Altstadt. Die Stipis kochten gemeinsam unter Anleitung unseres Stipendiaten Umair Hussain, der neben der Berufsmatura eine Lehre als Gastronomiefachmann in der Trumerei absolviert. Pakistanische Gerichte standen am Menüplan, und Umair zeigte uns, wie man in kurzer Zeit etwas Leckeres zaubern kann. Unterstützt wurde er dabei von den anderen Stipis. Unser Organisationstalent war gefordert, da wir nebenbei Kekse für unsere Patinnen und Paten backen wollten, wir allerdings nur einen Herd zur Verfügung hatten. Schließlich konnten wir Umairs Köfte, Gulasch á la Umair und Chicken Tikka Masala genießen und uns als Nachspeise auch einige Vanillekipferl, Lebkuchen und Linzer Augen gönnen.

Der Nachmittag konnte dann bei Billard, Kartenspielen und netten Gesprächen ausklingen. Einige Stipendiaten haben schon angekündigt, nächstes Jahr die Leitung in der Küche übernehmen zu wollen. Wir freuen uns schon jetzt auf Kabile Palau und selbstgemachte Falafel, zubereitet von unseren Stipis.

An dieser Stelle allen Freundinnen und Freunden von START Salzburg frohe Weihnachten und alles Gute für 2018!

„Gemeinsam Feste feiern“ – START-OÖ feiert Weihnachten

Am Sonntag, den 17. Dezember nahmen sich alle START-Oberösterreich StipendiatInnen, einige Alumnis und auch Freunde Zeit um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Mit allem was dazu gehört. 

Was feiern wir eigentlich zu Weihnachten? Wie putzt man einen Christbaum auf? Und was isst man traditionell an diesem Tag? Einen ganzen Tag lang widmeten wir uns dem schönsten Feiertag in unserem Land. Dank einer Christbaumspende von Christoph Pernsteiner konnten wir gemeinsam einen Christbaum aufputzen, was viele zum ersten Mal machten. Mit einer schönen Weihnachtsmusik im Hintergrund bereiteten wir alle gemeinsam die Tische für ein Weihnachtsessen vor. Dazu nahm jedeR der StipendiatInnen etwas zu Essen mit. Daraus machten wir ein Raclette, was für viele der Jugendlichen das Erste ihres Lebens war. Zum Glück wurde es einstimmig für gut befunden. Vor dem Essen las START-Alumnus Rohullah noch das Weihnachtsevangelium vor, um einen Einblick in die Bedeutung von Weihnachten zu vermitteln.

Nach einem gelungenen Weihnachtsessen überraschten alle Stipis ihre Landeskoordinatorin Magdalena Rainer mit einer Baby-/Abschiedsfeier. Für fast fünf wunderbare Jahre, in welchen sie ihren Stipis tatkräftig zur Seite stand, gab es einen würdigen Abschied. Neben Geschenken, Selbstgemachtem und etlichen Erinnerungen haben die Stipendiatinnen Soritta und Zarije ein Lied für ihre „START-Mama“ geschrieben, das alle zu tiefst berührte. Nachdem die geflossenen Tränen wieder getrocknet waren und alles aufgeräumt war, gingen die, deren Zeit es noch erlaubte, Eislaufen. Und als wäre es geplant: Fing es wunderschön zu schneien an und die Weihnachtsstimmung war perfekt!

 

Wir wünschen all unseren PatInnen, FörderInnen und FreundInnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten START ins Jahr 2018!

 

 

Siebdruck, Cake Pops & Bratäpfel – Weihnachtsfeier bei START-NÖ

Vor den wohl verdienten Weihnachtsferien haben sich die Jugendlichen von START-Niederösterreich noch ein letztes Mal getroffen um gemeinsam den Jahresabschluss zu feiern! Dafür stand auch einiges auf dem Programm:

Taschen wurden bedruckt mit einem eigens dafür angefertigten Motiv. Marzipankugeln wurden hergestellt und anschließend in Schokolade getunkt und verziert. Weihnachtskarten an unsre Paten wurden geschrieben und gestaltet. Dazu gab es selbst gemachten (Kinder-)Punsch, Bratäpfel, Cake Pops und noch so einiges anderes zum Essen und Trinken. In gemütlicher Atmosphäre wurden fleißig die Geschenke angefertigt, die gemeinsame Zeit genossen, geplaudert und gelacht!

START-Niederösterreich wünscht allen UnterstützerInnen, Paten, Partnern und FreundInnen frohe Festtage und einen guten START ins neue Jahr!!