START-OÖ feiert gemeinsam Weihnachten

Am Samstag, den 15. Dezember 2018 nahmen sich die START-Oberösterreich StipendiatInnen, einige START-Alumnis und auch einige vom START-Freundeskreis Zeit um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Einen ganzen Tag lang widmeten wir uns dem besinnlichen Weihnachtsfest.

Mit einer schönen Weihnachtsmusik im Hintergrund bereiteten wir alle gemeinsam die Tische für ein Weihnachtsessen vor. Jede*r Stipendiat*in nahm etwas zu Essen mit, wodurch unser Buffetisch eine reichliche Auswahl an verschiedensten Speisen aus den unterschiedlichen Kulturen unserer Stipendiat*innen bot.

Eines durfte natürlich nicht fehlen: Das Weihnachtswichteln. Die Stipi-Sprecher*innen Chrislane und Gul bereiteten liebevoll ein Weihnachtswichteln der besonderen Art vor. Anstatt kleinen gekauften Geschenken bekam man die Aufgabe, an seinen gezogenen Stipi ein paar nette Worte zu richten, und die Frage zu beantworten, was man an dieser Person besonders toll findet.

Im Anschluss an das besinnliche Weihnachtsfest mit netten Gesprächen gingen alle Stipdendiat*innen, deren Zeit es noch erlaubte, gemeinsam Eislaufen. Das rundete unsere Feier perfekt ab und war ein besonderes Highlight für viele, die das erste Mal auf Schlittschuhen standen.

Wir wünschen all unseren PatInnen, FörderInnen und FreundInnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten START ins Jahr 2019!

   

 

Das war die 6. Begrüßungsfeier von START-OÖ

Das Schülerstipendienprogramm hat am Montag, den 8. Oktober zum bereits sechsten Mal Jugendliche mit Migrationsgeschichte in das Programm aufgenommen. An diesem Tag wurden die Jugendlichen, im Raiffeisensaal der RLB OÖ, feierlich begrüßt und bekamen ihre Urkunden überreicht.

Gastgeber des Festabends war die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die neben dem Land Oberösterreich einer der größten START-Unterstützer ist. „Das Programm mit seinen vielfältigen Angeboten und individuellen Patenschaften zeigt Schülerinnen und Schülern mit fremden Wurzeln neue Wege, Chancen und Möglichkeiten auf. Jeder und jede Einzelne hat nicht nur Talente und Begabungen, sondern engagiert sich auch speziell für das gesellschaftliche Umfeld. Damit haben sie besondere Vorbildwirkung. Umso wichtiger ist es, dass sie ihre Potenziale ausschöpfen können“, so Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Dr. Heinrich Schaller.

Um das Programm für die Feier zustande zu bringen, wirkten alle Stipendiaten mit. Neben dem offiziellen Empfang der neuen Stipendiaten, begleiteten Moderation, Reden über das Thema „Was bedeutet START für mich“ und künstlerische als auch Video-Beiträge die knapp 180 Gäste durch den Abend.

Landesrätin Frau Mag. Christine Haberlander richtete sich in Ihrer Rede mit diesen Worten an die Stipendiaten und Stipendiatinnen: „Auch wir haben eine Vision. Auch wir möchten jungen Menschen Chancen und Möglichkeiten geben. Bei Bildung geht es um Herzensbildung, Empathie und darum mutig zu sein – und genau das möchten wir für euch ermöglichen. Gebt diesem Programm die Chance, euer Leben zu verändern.“

13 Stipendien wurden vergeben, 11 Absolventen wurden verabschiedet:

• 11 START-Vollstipendiaten, die ein Stipendium in der Höhe von 100 Euro im Monat für Bildungszwecke, Bildungsseminare und individuelle Beratung und Coaching bekommen, wurden aufgenommen:
Ayca Aktas aus der Türkei, HAK Gmunden
Alaa Beshtawi aus Syrien, Borg Perg
Thupten Tsewang Dergey aus Tibet (VR China), BRG Fadingerstraße Linz
Nadin Duric aus Bosnien, BRG Fadingerstraße Linz
Jian Hasan aus Syrien, BG Steyr
Yusuf Kalayci aus der Türkei, HTL Braunau
Viola Krasniqi aus dem Kosovo, HAK 1 Wels
Karmina-Laura Mersdorf aus Rumänien, Borg Perg
Irma Sutkovic aus Montenegro, HAK 1 Wels
Belal Wali aus Syrien, BS 3 Linz
Ebtisam Zinieh aus Syrien, Borg Linz Honauerstraße

• 1 START-Vorstipendiat: Mohamed Dakhli aus Tunesien, BRG Landwiedstraße
• Und 1 START-Flüchtlingsstipendium: Mahdi Karimi, Afghanistan, HBLW Landwiedstraße

Feierlich verabschiedet wurden 11 Jugendliche, die das Programm bereits erfolgreich abgeschlossen haben und nun als START-Alumnis selbst den nächsten START-Generationen mit Rat und Tat zur Seite stehen:

Zarije Ademi, die jetzt technische Physik an der JKU Linz studiert.
Lirigzona Ahmetaj, die ein pädagogisches Studium absolvieren wird.
Liza Darab, die Öko-Energietechnik an der FH Wels studiert.
Tamer El-Hosseiny, wird nach dem absolvieren des Grundwehrdienstes als Hardwareentwickler arbeiten wird.
Sarah Elmallah, die als Eltektrotechnikerin zu arbeiten beginnt.
Sara Elsoudany, die Pharmazie an der Uni Graz studieren wird.
Selma Garibovic, die an die Meisterklasse für Haute Couture in Wien angenommen wurde.
Zareh Hakobian, der nach dem Grundwehrdienst als Softwareentwickler arbeiten wird.
Soritta Kim, die in Graz Lehramt für Deutsch und Englisch studiert.
Erika Sarolli, die Rechtswissenschaften an der JKU Linz studieren wird.
Jenni Ulziisaikhan, die Molekularbiologie in Graz studiert.

Österreichweit ist START bereits in 5 Bundesländern vertreten: Neben Oberösterreich gibt es das Programm auch in Wien, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg. Derzeit werden in Österreich insgesamt 158 Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert, 262 Jugendliche haben das Programm bereits erfolgreich absolviert.

 

Über START-Oberösterreich:
START-Oberösterreich fördert im Rahmen eines Stipendienprogramms engagierte Schüler und Schülerinnen mit Migrationsgeschichte bis zur Matura. Zu den Auswahlkriterien für die START-Stipendien zählen gute bis sehr gute schulische Leistungen, soziales Engagement und das familiäre Einkommen. Der Verein wurde 2013 von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich gemeinsam mit dem Land Oberösterreich initiiert und wird aktuell von 21 Paten wie Unternehmen, Institutionen und einigen Privatpersonen unterstützt. Unsere Strukturförderer: RLB OÖ und Land OÖ

Hier finden Sie den TV Beitrag von LT1:https://www.lt1.at/stipendium-fuer-schueler-mit-fremden-wurzeln/

Hier unsere Fotogalerie: Fotorechte: RLB OÖ/Michael Strobl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier unsere Fotogalerie: Fotorechte: START-Stipendium Oberösterreich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tanzprobe für die Begrüßungsfeier

Um die START-OÖ Begrüßungsfeier am Montag, den 8.Oktober künstlerisch abzurunden, haben sich vergangengen Sonntag die START-OÖ Stipendiat*inne zur Tanzprobe getroffen.

Gemeinsam mit dem Tanzlehrer Samer Alkurdi vom Tanzstudio Red Sapata haben wir an diesem Tag eine Choreografie einstudiert. Wir haben ein paar Körperübungen gemacht und ein paar Bewegungen gelernt. Er hat uns gezeit wie man ausdrucksstark tanzt und uns das wichtigste beim Tanzen gezeigt. Das wichtigste ist, dass man immer den Rythmus beibehält. Auch wenn man mal aus der Choreografie fällt, sollt man im Takt weitertanzen dann kommt man auch wieder rein.

Nach nur drei Stunden haben wir eine wirklich gute Choreografie einstudiert, die uns allen gut gefällt. Wir werden diese Woche weiter Üben, um mit dem Tanz alle Gäste zu beeindrucken. Seid gespannt zu welchem Lied wir tanzen.

Unsere Begrüßungsfeier findet heuer am Montag, den 8. Oktober ab 17.30 im Raiffeisensaal der Raiffeisenlandesbank OÖ, Europaplatz 1a statt. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Kennenlerntag bei START Niederösterreich: Wir begrüßen herzlich den neuen Jahrgang

START Niederösterreich begrüßte herzlich am 15. Juli den 3. Jahrgang!

Stefanie Moshammer, Landeskoordinatorin START Niederösterreich, lud die „neuen“ START Stipendiat*innen, Vorstipendiat*innen und den Freundeskreis zu einer Informationsveranstaltung und einem Kennenlerntag ein.

Der Informationsnachmittag startete mit der Vorstellung des START Niederösterreich Team, darauf anschließend spielten alle gemeinsam ein Kennenlernspiel, in dem sich nicht selbst vorzustellen brauchten, sondern alle anderen ihre Eindrücke auf einem am Rücken klebenden Papier aufschreiben konnten. Das Ergebnis der Eindrücke brachte viele zum Lachen und Nachdenken. Anschließend erhielten alle Jugendlichen Information zum START Stipendienprogramm, einen Ausblick auf das bevorstehende START Jahr und durften ihre Erwartungen, die sie an das Stipendienprogramm und auch die Landeskoordination haben, aufschreiben.

Alles zusammengepackt ging es dann in den wunderschönen Grünen Wiener Prater zum Picknicken und Ballspielen, um auch die „alten“ Stipendiat*innen kennen zu lernen. Pommes, Kartoffelpuffer und Hummus rundeten die Gespräche ab und die „alten“ und erfahrenen START Stipendiat*innen teilten ihre bisherigen Erfahrungen bei START mit dem neuen Jahrgang. Spielend lernten sich alle kennen und konnten dabei viel Sportlichkeit und ihre Konzentrationsfähigkeit beweisen.

Welche Eindrücke haben die „neuen“ START Stipendiat*innen, Vorstipendiat*innen und der START Freundeskreis vom Kennenlerntag mitgenommen?

Jeder von uns hat sicher ein paar Tage erlebt, die er nie vergessen kann. Der Kennenlerntag ist mir eines von denen. Normalerweise braucht man ein paar Wochen oder Monaten um sich zu entscheiden, ob die Menschen, die er kennengelernt hat, nette, freundliche oder auch gute Menschen sind. Aber in unserer Familie (STARTfamilie) ist es ganz anderes. Außerdem hatte ich dieses Gefühl, dass ich die Anderen schon seit lange kenne, obwohl ich sie, an dem Tag zum ersten Mal gesehen habe! Glücklicherweise bin ich jetzt dabei und ich freue mich sehr auf die neue Aktivitäten. Fatima

Der Kennenlernentag war einfach super!
Ich habe viele nette Freunde kennengelernt. Nachdem wir im Büro das Organisatorische gemacht haben, sind wir zum Praterpark mit der Straßenbahn gefahren. Dort haben wir „Neuen“ die „Alten“ kennengelernt. Alle sind sympathisch, lustig und ehrlich. Wir haben ein Picknick gemacht, wo wir gemeinsam gegessen haben. Danach haben wir verschiedene spannende Spiele gespielt.
Danke an Stefanie, Aleks und Katrin B., die alles vorbereitet haben.
Dieser Tag wird für mich immer in Erinnerung bleiben. Maria

Sontag war wirklich ein schöner Tag wo Freunde wie eine echt Familie waren
Es hat mich wirklich gefreut habe mich überhaupt nicht fremd gefühlt
Wir haben viel gespielt, getratscht, und uns alle kennen gelernt
Das Essen war geil und hat gut geschmeckt. Dort beim Treffen waren wir viele von verschiedene Regionen und Tradition trotzdem hat es keine Rolle gespielt. Alle waren nett und ja ich hoffe dass es immer so bleibt und dass wir uns noch viel miteinander beschäftigen. Khlod

Also was mir am besten gefallen hat, dass alle nett waren und wir zusammen gespielt haben
freut mich, dass ich mit euch bin. Bayan

Der Kennenlern Tag war für mich eine super schöne Erfahrung und ich bin sehr froh dass ich so viele nette Menschen kennengelernt habe. Am besten haben mir die Ballspiele, die wir gespielt haben gefallen, weil wir uns so alle bisschen nähergekommen sind. Sara

Für mich war es am Anfang bisschen zu anstrengend so viele neue Personen kennen zu lernen und deren Namen zu merken, aber von Gesamt her war es schön und angenehm. Was mir gut gefallen hat, war halt das wir in den Park gegangen sind und Informationen ausgetauscht haben. Nawid

Mir hat der Kennlerntag sehr gut gefallen. Besonders war ich davon beeindruckt, dass alle nur Deutsch miteinander gesprochen haben und nicht, wie sonst üblich, die Landsleute in ihre jeweilige Muttersprache zurückfallen, was zu „Grüppchenbildung“ und automatischer Ausgrenzung führt. Ich hoffe, das bleibt so. Alle sind freundlich und offen und ich hatte das Gefühl, in eine Familie aufgenommen zu werden. Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen! Mohammad

das Kennenlernentag war super. Mir hat es sehr gefreut, dass ich neue Freunde kennengelernt habe. Ich habe mich schon lange nicht so wohl gefühlt 😊 wir waren alle wie eine Familie. Danke für diesen schönen Tag. Batoul

Den Großteil der Zeit haben wir im Park beim Picknicken verbracht, wo wir uns erstmals alle kennenlernten – die ,alten‘ StipendiatInnen, als auch die neuen. Nach dem Essen spielten wir noch einige Ballspiele, wobei unsere Konzentration teilweise auch gefragt war. Ich bin froh, so viele nette und engagierte Leute kennengelernt zu haben und freue mich auf das folgende Jahr als Stipendiatin. Nazia

Und wie hat der Kennenlerntag den „alten“ START Jugendlichen gefallen?

Es war eine gute Gelegenheit, um die neuen Stipendiaten und StipendiatInnen kennenzulernen. Ich habe die neue Stipis sehr nett gefunden, und ich freue mich darauf dass unsere kleine Familie nämlich Startfamilie erweitert worden ist. Navid

Es war eine supertolle Gelegenheit, um die neuen Stipis herzlich willkommen in unserer START`s Familie zu heißen und sie besser kennenzulernen. Außerdem haben wir miteinander gespielt, über verschiedene Themen geredet und viel Spaß gehabt. Ahmad

Der Kennenlernentag war ganz cool und chillig. Es war interessant die neuen kennenzulernen. Wir haben unsere Erfahrungen mit START erzählt und denen ein paar Tipps gegeben.
Ich bin sehr froh das ich beim START family dabei bin. Rushana

Es hat mir eigentlich sehr gut gefallen, wie die „neuen“ Stipis versuchten sich mit den „alten“ Stipis zu integrieren. Meines Erachtens hat’s sehr gut geklappt. Ich habe neue nette Menschen, (wie üblich bei START), kennengelernt und mir hat’s Spaß gemacht mit ihnen unterhalten zu können. 😊 Adham

Ein herzliches Willkommen bei START Niederösterreich und einen erfolgreichen START wünschen Stefanie Moshammer, Katrin Bernd und Aleksandra Milosevic!

© Fotos START Niederösterreich

Infoveranstaltung für die neuen START-OÖ Stipendiat*innen

Am Freitag, den 6. Juli lud START-OÖ Landeskoordinatorin Nadja Fuchs die neuen Stipendiat*innen zu einem Infoabend ein.

Bei der kurzen Einführung ging es darum, den Neuen zu erklären was wir genau machen, was sie sich vom Stipendienprogramm erwarten können und was wir von ihnen erwarten. Besprochen wurde auch wie das mit den Seminaren und Workshops funktioniert, wie wir miteinenader kommunizieren und welche Formen der Unterstützung es gibt.

Außerdem konnten sich die zehn neuen Stipendiat*innen untereinander kennen lernen und bei einem kurzen Überraschungsbesuch einiger „alter“ Stipis einen Eindruck unserer Gruppe bekommen.

Herr Wolfgang Lehner (Blickicht OG) nahm sich noch die Zeit um ein Gruppenfoto von den Jugendlichen zu machen. Herzlichen Dank!

Nach den verdienten Sommerferien, freuen wir uns auf ein Wiedersehen im September und eine schöne Zeit bei START mit der sechsten START-OÖ Generation.

 

 

 

 

 

 

Kreativ und spielend! START Wien Infoveranstaltung für die „neuen“ Stipendiat*innen

START Wien begrüßte bei der Informationsveranstaltung am 04. Juli die neuen Stipendiat*innen des 13. Jahrgangs.

Nach einer kurzen Vorstellung des START Wien Teams unter der Projektleitung und Landeskoordination Katrin Triebswetter, folgten für viele sehr ungewöhnliche, kreative und lustige Kennenlernspiele. Anschließend erhielten die Jugendlichen Informationen rund um das Stipendienprogramm und einen Ausblick auf das bevorstehende START Jahr und die vielfältigen Workshops.

Rosetta, START Wien Stipendiatin des neuen Jahrgangs berichtet über den spannenden Informationsnachmittag:
Am Anfang war ich sehr schüchtern und habe mich nicht getraut mit den anderen zu reden. Aber durch die Kennenlernspiele habe ich gemerkt, wie nett und freundlich alle anderen StipendiatInnen sind. Was mir an den Kennenlernpielen gefallen hat, ist, dass sie anders als sonst waren. Denn normalerweise muss man sich selbst vorstellen, was ja am Anfang ganz unangenehm ist, aber diesmal wurde man von den anderen vorgestellt, indem man einen Zettel auf seinem Rücken kleben musste, auf dem die anderen alles schreiben durften, was ihnen zu der Person einfällt. Es war irrsinnig spannend zu lesen, was die anderen über einen dachten. Wir haben natürlich auch was anderes gespielt und haben einige lustige Geschichten voneinander erfahren. Zum Schluss haben wir mit Frau Triebswetter und Frau Bernd über das Stipendienprogramm gesprochen und was uns in diesem Jahr erwartet. Es war ein angenehmes und lustiges Treffen, bei dem man neue FreundInnen kennengelernt und einen Überblick über die spannenden Workshops erhalten hat. Zu guter Letzt durften wir noch unsere Wünsche aufschreiben und sie abgeben.

Und welche Eindrücke haben die „neuen“ START Wien Stipendiat*innen von der Informationsveranstaltung und dem Kennenlerntag mitgenommen?

Der Kennenlerntag war genauso spaßig, wie ich mir vorgestellt hatte. Deswegen freute ich mich sehr, als ich den Termin erfuhr. Ich habe die neuen netten START-Stipis bzw. das START-Wien-Team kennengelernt. Frau Triebswetter hat uns einiges über den START-Vertrag gesagt. Wir haben uns dann auch mit START-Regeln beschäftigt. Inzwischen haben wir verschiedene Spiele zum Kennenlernen gespielt. Mir hat das Spiel besonders gut gefallen, in dem man seine Schätzungen und Meinungen über die Person auf einen Zettel schreiben musste, der auf dem Rücken von jedem geklebt wurde. Am Ende gab es was zum Essen und Trinken, auch zum Mitnehmen. Es war ein schöner Nachmittag. Sabiha

Ich war sehr beeindruckt von dem Kennlerntag. Alle von dem START-Team haben uns herzlich begrüßt und die Stipendiat*innen waren sehr nett und freundlich. Es war sehr schön und ich bin voll gespannt wie es weitergeht. Silvy

Der Kennenlerntag war wirklich cool, da waren alle Glücklich und die Atmosphäre dort war wirklich nett. Mahdi

Bei dem Infotag habe ich die anderen Stipendiaten kennen gelernt. Was ich gut gefunden habe war die Idee wie wir uns näher kennen gelernt haben. Zuerst jeder raten was der eine gerne macht und dann eine Runde Erlebnisse erzählen. Shehab

Mir hat es beim Kennenlerntag gefallen, dass der Nachmittag gut und spannend geplant war. Am Anfang wurden wir mit einem feinen Buffet empfangen und danach haben wir uns (alle neue Stipendiaten) spielend kennengelernt, in dem wir erraten mussten was wir denken, wie die anderen Stipendiaten sind, und danach es von den Stipendiaten selbst zu hören wie sie wirklich sind. Dass wir uns gegenseitig 3 Geschichten über uns erzählt haben, und die Gegenüber erraten mussten welche wahr und welche falsch sind, hat mir großen Spaß gemacht. Zum Schluss fand ich auch die Infos bezüglich des Vertrages sehr informativ. Außerdem waren alle sehr nett und ich habe viele neue Leute kennengelernt. Atila

Am Infotag habe ich einen Eindruck von den anderen Stipendiaten bekommen und wir haben Kennenlernspiele gespielt. Am Besten hat mir das Aufschreiben der Erwartungen für das kommende Schuljahr gefallen. Ebru

In unserem ersten Treffen beim START war ich am Anfang ein bisschen nervös. Aber nachdem ich mit den anderen Stipendiaten redete, entspannte ich mich sehr, da sie alle sehr freundlich waren. Durch drei Spiele konnten wir uns gut kennen lernen. Eigentlich gibt es zwei Sachen, die mir am Meisten gefallen. Erstens dass die Mitarbeiter*innen dieser Organisation uns wie Freunde behandelten und zweitens dass es beim START nicht nur um eine finanzielle Unterstützung und die Teilnahme an verschieden Veranstaltungen geht, sondern auch um eine große Freundeskreis. Jihan

Der Kennenlerntag, das am 4.07. statt gefunden hat, war wirklich schön. Außerdem hatte ich Spaß dabei gehabt, als ich sozusagen den ersten Eindruck auf dem Zettel schrieb, der auf die Rücken der Anderen war. Später haben wir ein Spiel gespielt, wo wir die Namen von den anderen merken sollten. Aber das war für mich nicht einfach. Israa

Und zwar muss ich mal sagen, dass ihr das ziemlich gut geplant habt. Es war total gescheit Spiele zu spielen wo man sich besser kennen lernt und Erfahrungen, Erzählungen von einander hört auch das was einem gefällt und einem nicht und schließlich hat man sich die Namen auch leichter gemerkt.
Im Großen und Ganzen hat das mir sehr gefallen. 🙂 Fatema

Ein herzliches Willkommen bei START Wien und einen erfolgreichen START wünschen Katrin Triebswetter, Katrin Bernd und Aleksandra Milosevic! 

© Fotos START Wien

START-OÖ zu Gast bei der Rotary Club Distriktkonferenz

Rotary-Patenschülerin Ladan Ghezel Ayagh und Landeskoordinatorin Nadja Fuchs wurden eingeladen, um am Samstag, den 9. Juni etwas über das Stipendienprogramm zu erzählen.

Es war ein spannender Vormittag mit unseren Paten von RC Wels Nova, RC Traun und RC Linz bei der diesjährigen Distriktkonferenz für START-OÖ Stipendiatin Ladan und LK Nadja Fuchs. Nach einem herzlichen Empfang durch den Präsident des RC Wels Nova DI Alfred Mar, konnten wir am vormittag einen Eindruck davon bekommen, was der Rotary Club leistet und welche Projekte sie unterstützen.

Danach bekamen wir die Möglichkeit etwas über START-Stipendien zu erzählen. Gemeinsam mit den Paten DI Alfrad Mar, Ing. Walter Ganzberger und Kurt Dobner erzählten wir von unseren Tätigkeiten und redeten über die wichtigsten Ziele von START-Stipendien. Ladan berichtete davon, wie sehr ihr die vielfältige Unterstützung hilft und welche Angebote für sie besonders wichtig sind. Anschließend bekamen wir noch viele lobende und wertschätzende Worte von den Paten für unsere Arbeit und sie verkündeten auch die Absicht uns weiterhin zu unterstützen.

Für die Einladung und die tatkräftige Unterstützung von Stipendiatin Ladan möchten wir uns herzlich bedanken!

 

START-Wien Ball 2018 – ein Bericht

Bereits zum 6.Mal fand am 17.2.2018  der schon traditionelle START-Wien Ball im Casino Baumgarten statt. Ziel des Balls ist es Jugendlichen des START-Programms die Möglichkeit zu geben einen echten Wiener Ball zu erleben und mitzugestalten.

Das Eröffnungskomitee setze sich heuer aus Jugendlichen von START-Wien, START-Niederösterreich, START-Oberösterreich, START-Salzburg, den START-Alumni und Konnex, Konnex-Alumni, MIA und dem Verein Igasus zusammen. Ingesamt bestand das Eröffnungskomitee aus über 80 Jugendlichen! Alle besuchten davor eine Tanzkurs um die traditionelle Fledermausquadrille von Johann Strauss einzustudieren und den Wiener Walzer zu erlernen.

Nach der Eröffnung um 19.30 wurde fleissig getanzt – die 250 Gäste sorgten dieses Jahr dafür dass die Tanzfläche nie leer war!

Gegen 22.00 gab es eine Polkatanzstunde mit START-Oberösterreich, dawischen wurde das Buffet gesturmt, Tombolalose konnte gekauft , und lustige Erinnerungsfotos bei unserem Fotostand gemacht werden.

Die Hauptpreise der Tombola wurden auf der Bühne live verlost – Vielen Dank an unsere Sponsoren: L`Oreal, Raiffeisen Niederösterreich-Wien, Nespresso, Jeunesse, Spürsinn Werbgeschenke, Antiquariat Wien und Wiener Börse.

Um 23.30 fand dann die (verfrühte) Mitternachtsquadrille statt, wo fast alle Gäste mitmachten, und es sogar schafften die 6.Tour mit 2 facher Geschwindigkeit unbeschadet zu Ende zu tanzen.

Im Anschluss wurdee der für unsere Jugendliche sehnlichst erwartete Teil des Abends mit einer Einlage von START-Vorarlberg eröffnet: Die START-Disko!

Vielen Dank an das engagierte Ballkomittee, die diesen Abend  – unter dem Motte einer Wiener Redoute (Maskenball) gestaltet haben.

Hier einige Eindrücke unserer Jugendlichen:

„Es hat mir so viel Spaß gemacht dass ich das nochmal machen will. Und Ich habe auch so viel getanzt, dass ich immer noch Fußschmerzen habe. Was besonders für mich gut war, ist dass ich viele neue Freunde kennengelernt habe und mit denen viel Spaß hatte . Außerdem kann ich jetzt Walzer gut tanzen. Es war einfach gesagt Toll. Vielen vielen vielen Danke für euch dass ihr das für uns organisiert habt.“  – Hasan

Es war mein erstes Mal im Ball, Also es war für mich neu, besonders beim Tanzen hat mir sehr gut gefallen,es war sehr sehr spannend sehr schön, unterhaltsam, vergnüglich, und genussreich.
Ich danke START, dass sie mich eingeladen haben, dass ich teilnehen durfte!! – Esmat

„Der Ball war eine der leiwandsten START-Veranstaltungen. Es hat mich auch sehr gefreut mit den anderen START-Stipendiaten aus allen Bundesländern zu eröffnen bzw. sie vor langer Zeit zu treffen. Einen tollen Abend haben wir gehabt und viele Leute hat man auch kennengelernt. Bin schon gespannt fürn nächsten Ball (2019) 😉 – Adham

Hier finden Sie die Fotos von der Fotobox

  

Fotoalbum (Fotos Louai Abdul Fattah)

Fotoalbum START: