Presseaussendung START-Wien Aufnahmezeremonie 2012

P R E S S E I N F O R M A T I O N

Feierliche Begrüßung der START-StipendiatInnen 2012 in Wien

Wien, 25. September 2012 – Unter dem Titel „Herzlich Willkommen in der START-Familie!“ wurden gestern Abend die zehn neuen START-StipendiatInnen durch KommR.in Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, und Mag.a Ulrike Crespo, Initiatorin START-Wien, im Gewerbehaus der Wirtschaftskammer Wien begrüßt. Sie erhalten nun finanzielle sowie ideelle Unterstützung und arbeiten ab Herbst an einem Foto-Kunst-Projekt. 

Österreich gilt als ein Einwanderungsland, in dem fast jeder Fünfte Eltern hat, die nicht in Österreich geboren wurden. Eine Herausforderung für den Staat, die bei Schaffung eines positiven Integrationsklimas aber auch Chancen bietet. „Menschen mit anderer Muttersprache und unterschiedlichem kulturellen Hintergrund tragen wesentlich zum Erfolg international agierender Unternehmen bei. Die Wirtschaft nimmt dazu bereits eine Vorbildfunktion ein“, sagt Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien. „Heute wird neben dem spezifischen Fachwissen auch die interkulturelle Kompetenz immer entscheidender. Das Potential von Jugendlichen aus Migrantenfamilien zu fördern liegt daher im ureigensten Interesse der heimischen Wirtschaft, denn die Jugendlichen sind die Unternehmer der Zukunft. Als Vertreterin der Wiener Unternehmen ist es mir daher ein besonderes Anliegen, START-Wien in der Suche weiterer PatInnen zu unterstützen.“

START-Wien und ihre Partner

Mit großen Visionen agieren die Crespo Foundation sowie die 17 unterstützenden Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen, ohne deren Unterstützung START-Wien nicht möglich wäre. Gemeinsam tragen sie mit ihrem START-Stipendium, das sich an Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Schulstufe aller Schulformen richtet, zu einer umfassenden materiellen und ideellen Förderung bei. Das START-Stipendium bietet neben einem monatlichen Bildungsgeld in Höhe von 100 Euro, die Teilnahme an Pflicht-, Wahlseminaren und Workshops sowie individuelle Beratungen und Coaching zur schulischen und persönlichen Entwicklung. Darüber hinaus arbeiten die Jugendlichen in diesem Schuljahr an einem eigenen Kunstprojekt.

„Das Stipendienprogramm trägt den Namen START, weil wir damit zum Ausdruck bringen wollen, dass wir ‚Starthilfe‘ anbieten: Junge Menschen mit Migrationsgeschichte sollen die Möglichkeit haben, ihr Potenzial optimal auszuschöpfen. START unterstützt die StipendiatInnen auf ihrem Weg zur Matura. Gerade diese jungen Menschen sind besonders wichtig für unsere Gesellschaft. Sie haben den Willen und die Kraft, Neues zu wagen und sich trotz Widrigkeiten durchzusetzen. Genau das wollen wir fördern“, betonte Stifterin Ulrike Crespo.

Zehn neue START-StipendiatInnen

Die neu aufgenommenen Jugendlichen besuchen neben dem Gymnasium die Handelsakademie oder die Höhere Technische Lehranstalt. Drei der Teenager haben türkische Wurzeln, die Eltern der anderen Schülerinnen und Schüler stammen aus Afghanistan, Bulgarien, Pakistan und Russland. Was die jungen Menschen neben ihrem Migrationshintergrund verbindet sind soziales Engagement, gute schulische Leistungen und finanzielle Bedürftigkeit. Dies sind Grundvoraussetzungen, um in das START-Programm aufgenommen zu werden.

Feierliche Begrüßung

Zahlreiche VertreterInnen aus Politik und Unternehmen folgten der Einladung zur Begrüßung der siebten START-Generation. Sie alle feierten gemeinsam mit Familienmitgliedern, FreundInnenen, AbsolventInnen und bestehenden START-StipendiatInnen die Aufnahme der neuen Mitglieder in das Programm von START-Wien.

In einer feierlichen Zeremonie überreichten die Paten – Ulrike Crespo, Dr. Alexandra Pifl und Mag. Markus Faschang/L’Oréal Österreich GmbH, Mag. Renate Christ/MA40, Mag. Thomas Mühlhans/BMI, Mag. Martin Göbel/Fonds der Wiener Kaufmannschaft und Mag. Michaela Gruber/Soroptimist Wien Vivata, Dr.Heinz Löber – die Aufnahmeurkunde an „ihre StipendiatInnen“. Durch den Abend führten die StipendiatInnen Feride Günes und Tahrin Alam. Für die künstlerische Unterhaltung der rund 130 anwesenden Gäste sorgten die StipendiatInnen Elina und Seda Scheripowa mit einer Gesangsdarbietung sowie die START-Dance-Crew mit einer Tanzaufführung aus dem Stück „Fremdstoff“.

START-Wien www.start-stipendium.at

START geht auf eine Initiative der Hertie-Stiftung zurück, die das Stipendienprogramm für engagierte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in Deutschland äußerst erfolgreich etabliert hat. In Wien wird START von der Crespo Foundation verantwortet. Darüber hinaus übernehmen Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen die Patenschaft für einzelne StipendiatInnen. Derzeit werden die 40 Stipendien von insgesamt 17 „Paten“ getragen – Crespo Foundation, BM für Inneres, L’Oréal Österreich, MA40 Stiftungsverwaltung, Wirtschaftskammer Wien, Industriellenvereinigung, Fonds der Wiener Kaufmannschaft, EPIC, Business Circle, Soroptimist Wien Vivata, Wiener Börse, Familie Gregor, Familie Gantenbein, Familie Scheriau, Familie Stadlmann, Dr. Heinz Löber, Dr. Axel May und W.Michael Satke.

START_Wien_ (30)

Kontakt

Elisabeth Scheiring, MSc
wiko wirtschaftskommunikation
elisabeth.scheiring@wiko.cc
+43 (0)699 160 200 23

DSA Katrin Bernd, MSM
START-Stipendien Österreich
bernd@start-stipendium.at
+43 1 5853896-30
+43 (0)664 8860 5582