„Wonach schmeckt dein Blog?“ Workshop rund ums Bloggen an der FH St. Pölten

START Niederösterreich und START Wien Stipendiat*innen nahmen am Samstag, den 16. Juni 2018 am Workshop „Mein Thema – mein Blog“ an der FH St. Pölten teil.

Nach einer kurzen Vorstellung der Fachhochschule, an der die Leitung des Workshops Mag. Christian Freisleben-Teutscher auch lehrt und des Studienangebots, versuchten die Jugendlichen im ersten Teil des Workshops gemeinsam die Frage „Was ist ein Blog?“ und „Welche Eigenschaften zeichnen einen Blog aus?“ zu beantworten. Die Frage nach dem Aufbau eines Blogs war doch viel komplexer als gedacht, Schritt für Schritt oder eher Blogeintrag für Blogeintrag näherten sie sich den Antworten und Lösungen. Ein Blog ist chronologisch, wie eine Art Tagebuch und die Beiträge sind kurz, meist einem Thema gewidmet und mit Schlagworten gekennzeichnet und laden zum Kommentieren ein. Eine Blogroll, eine Liste mit weiterführenden Links, wie auch Fotos und Videos zählen zudem zu den wesentlichen Bausteinen. Das Thema Nutzungsrechte, Wiederverwendung und Copyright von Fotos begeisterte die Jugendlichen und regte zum Diskutieren an. Welche Fotos darf ich verwenden, wie sind diese zu kennzeichnen und was wird unter „Creative Commons“ verstanden?

Der zweite Teil des Workshops und somit die Erstellung des eigenen persönlichen Blogs erforderte viel Kreativität. Dabei sammelten die Jugendlichen zuerst Ideen, schränkten ihre Themenauswahl ein und konnten mithilfe einer Mindmap ihren zukünftigen Blog eingrenzen und ordnen. Die Themenauswahl spiegelte die unterschiedlichsten Interessen der Jugendlichen wieder. START Niederösterreich Stipendiat Adham möchte über Smartphones, im Speziellen von der Sucht nach diesen unter Jugendlichen bloggen, START Wien Stipendiatin Samira suchte sich das Thema Integration von geflüchteten Jugendlichen in Wien aus und Abdul, ebenfalls START Niederösterreich Stipendiat widmete sich Menschen in Notlagen, besonders während Naturkatastrophen. Anschließend versuchten die Stipendiat*innen mit der etwas ungewöhnlichen Frage „Wonach schmeckt mein Blog?“ die Farbpalette ihres eigenen Blogs zu bestimmen. Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich und so schmeckten die Blogs nach einem bunten gemischten Salat, Bananeneis, Obstsalat, gegrilltem Huhn oder auch nach etwas Bitterem, wie Kaffee. Abschließend setzten die Jugendlichen die gelernten Techniken ein, um ihre ersten Blogeinträge zu erstellen und die Workshopleitung beantwortete noch alle offenen Fragen.

Wir möchten uns bei Mag. Christian Freisleben-Teutscher und der FH St. Pölten für den Workshop bedanken!

START Niederösterreich und START Wien Jugendliche antworten auf die Frage „Wonach schmeckte der Workshop?“

Das hat sich sehr gelohnt, dass wir in diesem Workshop teilgenommen haben, wir hatten echt spannendes Thema vor uns und lernten dabei viel über das Thema „Blog“.
Wie man besser und einfacher ein Blog machen oder aufbauen und organisieren kann, welche Farben muss man wählen damit unser Blog toll ausschaut, welche Bilder kann man für sein Blog aussuchen, die nicht geschützt sind und man die nützen darf. –Navid

Bei unserem Workshop am Samstag haben wir gelernt, wie man einen Blog erstellen und schrieben kann. Jeder hat sich ein Thema überlegt und sollte wissen, nach welchem Essen sein Blog schmeckt. Mein Blog schmeckt nach einem gemischten Salat, den man als Beilage essen kann. Da ich als Thema ,,Integration für geflüchtete Jugendliche in Wien” ausgewählt habe, dachte ich sofort an eine gemischte Gruppe aus Menschen, wie ,,ein bunter Salat”, mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen, die sich in einer Gesellschaft integrieren wollen. -Samira

Das heutige Thema „Bloggen“ hat uns nachdenken lassen, wie ein Blog aufgestellten wurde bzw. wie man selber einen Blog verfassen kann. War aber anstrengend an die ganz kleineren Details zu denken. Spannend wars auf jeden Fall. Danke an den Workshop-Leiter 🙂 –Adham

Blog zu haben klingt sehr leicht aber in Wahrheit das ist nicht so einfach man lernt wie kann man seine Stärken und Interessen leichter als man denkt anderen zeigen. Was mir sehr gut gefallen ist die Fotorechte, die halt sehr interessant war da ich mich nicht so gut ausgekannt hab. –Amirreza

Der Workshop „Mein Blog“ war sehr informativ. Wir haben gelernt wie ein Blog aufgebaut ist und uns die wichtigsten Elemente angeschaut. Außerdem haben wir Tipps bekommen, wie wir unseren eigenen idealen Blog schreiben können. -Yildiz

Was ich gut fand, waren die Rechte der Fotos im Internet und wie man nach Bilder suchen soll. Ich fand die Idee des „schnellen“ Blogs im WS ganz toll. – Abdul

Schon lange wollte ich das lernen, wie man Fotos vom Internet wiederverwenden kann. In diesem Workshop konnte ich etliche Fragen bezüglich des Urheberrechts stellen. Der Workshop ist hilfreich, besonders weil wir in Zeit des Internets leben und weil wir irgendwann gerne bloggen werden. -Bushra

Fotos © START Niederösterreich und START Wien