Zarije (Alumna)

START-Alumna Zarije Ademi stammt aus Oberösterreich, ist 20 Jahre jung und studiert derzeit Technische Physik an der Johannes Kepler Universität Linz. Während ihrer Zeit beim START-Stipendium wurde sie von ihrem Paten der Raiffeisen Landesbank OÖ unterstützt. Inwiefern das START-Stipendium dabei geholfen hat, bei einem internationalen Austauschprogramm in Amerika teilzunehmen und wie Ihr dies vielleicht auch schaffen könnt, hat uns Zarije im Alumni-Interview verraten.

Wie sah Dein Ausbildungsweg direkt nach der Matura bis jetzt aus?

Nach meiner Matura im Sommer 2018 begann ich gleich danach mein Physikstudium in Linz. Ich werde diesen Sommer meinen Bachelorabschluss erlangen und anschließend meinen Master in Physik im Herbst beginnen.

Warum sollte man sich um ein START-Stipendium bewerben?

Neben finanzieller Unterstützung bietet Start eine große Bandbreite an Möglichkeiten, sich persönlich weiterzubilden und zu entwickeln. Professionelle Seminare und Workshops, zu denen du als Schüler/Schülerin sonst schwer Zugang hättest, werden dir im Rahmen des Stipendiums angeboten. Dich erwartet eine Community mit familiärer Atmosphäre, die dich auf deinem Bildungsweg stets unterstützen wird; Freundschaften unter Stipendiaten/Stipendiatinnen, die vielleicht ein Leben halten und eine einzigartige Erfahrung, die dich prägen wird.

Wenn Du an Deine START-Zeit zurückdenkst. Was hat Dich am meisten unterstützt?

Das Netzwerk, die Menschen und das Bildungsangebot haben mich geprägt, wie kein anderes Programm zuvor. Was ich sehr zu schätzen weiß, ist das wertvolle Wissen, das ich mir durch die Seminare bei den Bildungsseminaren als auch beim Regionalprogramm aneignen durfte. Teil einer Community zu sein, in der alle voneinander lernen, sich gegenseitig inspirieren und unterstützen sowie früh Vorbildfunktionen einnehmen, war für mich sehr prägend. Ohne Start wäre ich heute nicht dieselbe Zarije, die ich bin; eine junge, selbstbewusste und zielsichere Frau mit Visionen und Plänen für ihre Zukunft. Start wird immer ein Teil von mir bleiben und ich hoffe weiterhin als Alumna das Wachsen und die Entwicklung des Vereines miterleben zu können bzw. weiterhin beitragen zu dürfen.

Welches START-Erlebnis ist Dir in Erinnerung geblieben?

Im Juli/August 2018 durfte ich als österreichischer Fellow am Benjamin Franklin Transatlantic Fellowship an der Wake Forest University, North Carolina teilnehmen. Das Programm, vom U.S. Department of State initiiert und finanziert, ist ein Austauschprogramm bei dem 46 europäische und 10 amerikanische Fellows über einen Monat durch Vorträge, Workshops und Aktivitäten sich intensiv mit den gemeinsamen Werte der transatlantischen Beziehungen beschäftigen. Das Start Stipendium bzw. die U.S. Embassy Vienna haben es mir ermöglicht als Fellow für die Teilnahme ausgewählt und Teil einer prägenden Erfahrung zu werden. Bei dem Trip nach Washington D.C. und Philadelphia wurden alle Fellows des Programmes 2018 im U.S. Department of State empfangen. Die strenge Sicherheitskontrolle bevor wir überhaupt ins Gebäude durften, die Art und Weise wie wir empfangen wurden sowie die Reden, die an dem Tag gehalten wurden, führten mir vor Augen, was für ein Privileg mir zuteil geworden war. Ohne Start hätte ich nie von dem Programm erfahren, mich weder beworben, noch hätte nie die Ehre gehabt im U.S. Department of State empfangen zu werden.

Für welchen Ausbildung hast Du Dich nach START entschieden? Hat START eine Rolle in Deiner Entscheidung gespielt?

Die Physik war schon immer ein großer Teil meines Lebens. Im Alter von neun Jahren fing ich an den Physikolmpiadekurs zu besuchen und mit zwölf war ich ganz fest dazu entschlossen später einmal Physik zu studieren wollte. Das tat ich dann auch tatsächlich nach meiner Matura im Jahr 2018. Diesen Sommer schließe ich mein Studium mit dem Bachelor ab und werde im Anschluss meinen Master im Ausland beginnen. Beim kompetitiven Bewerbungsprozess für renommierte Stipendienprogramme für den Master, kamen mir die Seminare aus meiner Zeit als Stipendiatin zugute. Ein großes Dankeschön geht auch an das Start Team, das mich während dieses Prozesses tatkräftig unterstützt hat. Auch nach den drei Jahren als Stipendiatin, ist Start und das Network Teil meines Lebens.

Engagierst Du Dich ehrenamtlich?

Young Caritas, Muslimische Jugend Österreich

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir alles Gute auf Deinem weiteren Lebensweg!