START-Wien Bildungsseminar im September

Ein Wochenende mit vollem Programm für unsere Stipendiant:innen im Kardinal König Haus. Sie setzten sich mit den unterschiedlichsten Themen, wie beispielsweise Stressbewältigung, Medienbildung sowie Rhetorik auseinander, wobei die Workshops von in den Bereichen ausgebildeten Trainer:innen geleitet wurden.

Bei den Aktivitäten fehlte es nicht an Spannung, Interaktivität sowie Bewegungs- und Abwechslungsvielfalt. Es kam zu regen Diskussionen, wobei sich alle beteiligen konnten. Um die rauchenden Köpfe trotzdem kühl zu behalten, fanden manche Gruppenarbeiten im Garten statt.

Mit dabei unsere Trainer:innen: Michael Traindt, Marina Ofner, Nikolaus Fennes und Manuel Köller

Seminar: Rhetorik und Präsentation mit Marina Ofner und Michael Traindt

"Im Großen und Ganzen entnahm ich dieses Seminar als eine spannende Gelegenheit für uns alle. Vieles aber auch neues von anderen und von den Coaches zu lernen. Wie gesagt kann man vieles dazulernen und in Zukunft werde ich einige Methoden nicht nur bei Präsentationen sondern im Alltag anwenden (da bin ich mir sicher). Von wie gestalte ich meine Präsentation bis zu wie präsentiere ich mein Thema richtig oder auch spontan, gibt es vieles zu hören und zu sehen. Gegen Lampenfieber sind einige Übungen zur Verfügung, worüber man sich aber keine Gedanken machen sollte, da dies mit der Zeit aus meinen Erfahrungen nach verschwand. Vielen lieben Dank dafür! :)"

"Die Organisation, der Ablauf waren ziemlich gut. Im Seminar Rethorik und Präsentation, habe ich viel gelernt, aber das Wichtigste ist, dass die Körpersprache einer Person das Wichtigste ist. Wenn ich eine gute Körpersprache hab, wird mir die Präsentation gelingen. Durch die Übungen konnte ich mit allen Stipis in meiner Gruppe arbeiten und habe sie somit besser kennengelernt. Auch beim Abendessen, waren die Tische gemischt. Worauf man mehr achten könnte, ist dass die Tische wirklich gemischt werden, damit meine ich, dass z. B. Ein paar ein der Medien Gruppe sich mit der Rethorik Gruppe mischen. So war es zumindest nicht heute. Die Fotoaufnahmen, waren Zeiträuber. Wir hatten wenig Zeit zu spielen. Das hätte man anders organisieren sollen. Der Service im Essraum, war ziemlich gut muss sagen. Im Allgemeinen, war dieses Seminar sehr relevant."

"Das Seminar war wirklich toll! Wir als Gruppe hatten als Thema 'Rhetorik & Präsentation'. Die TrainerInnen waren sehr nett und achtsam, aber auch sehr sympathisch. Ich habe neue Sachen gelernt und habe mich im Bereich 'selbstbewusstes Auftreten' sehr verbessert. Das Wichtigste war aber: Ich habe die anderen Stipis kennengelernt! War ein wunderschönes Wochenende 🙂 !"

"Ich fand das Seminar sehr spannend und hilfreich, da ich dieses Jahr maturieren werde und das auch für meine VWA Präsentation unbedingt brauche. Die Trainer waren sehr nett und professionell."

"Ich finde, dass die beiden Seminare sehr gut, hilfreich und spannend waren. Wir haben sehr viele neue wichtige Sachen gelernt, die wir in der Zukunft sicher mal brauchen werden. Außerdem haben wir das Thema „Körpersprache“ intensiv durchgegangen, was ich sehr interessant fand. Ich habe auch in diesen zwei Tagen viele neue Stipis, die in meinem Alter sind, kennengelernt und haben sehr coole Zeit miteinander verbracht. Es war eine sehr schöne Zeit mit euch! Danke"

"Das war mein erster Bildungsseminar bei START. Es war sehr spaßig und informativ. Ich habe vieles gelernt, dass man normalerweise nicht in der schule über Präsentation lernt. In den Pause habe ich mehr Stipendianten kennengelernt, alle waren sehr freundlich und es hat Spaß gemacht mit ihnen Zeit zu verbringen."

Seminar: Stressbewältigung in Schule und Alltag durch Achtsamkeit und Zeitmanagement mit Nikolaus Fennes

"Das Bildungsseminar hat auch heuer am 10, 11. September stattgefunden. Ich habe das Seminar “Stress Bewältigung und Achtsamkeit” mit Nikolaus als der Trainer vom Seminar, besucht. Wir haben das Seminar mit einem Kurzen kennenlernen spiel angefangen und dann ging’s ins eigentliche Thema hinein. Was ist Achtsamkeit und welche Rolle spielt sie im unseren Alltag? Anhand Brainstorming konnte jeder seine Interpretation aussprechen und auf den Plakaten schreiben. Außerdem haben wir uns angeschaut wie man ein Zeitmanagement erstellt und welche Vorteile es mit sich bringt. Immer während des Seminars hat Nikolaus uns mit seinen Meditation Varianten begeistert und hat für Entspannung innerhalb der Gruppe gesorgt. Ich würde auf jeden Fall seine “3-Minuten Meditation” überall wo ich das Gefühl bekomme ich würde eine Entspannung brauchen, anwenden und ausüben. Im großen und Ganzen habe ich sehr viel von diesem Seminar mitnehmen Können und es hat mir sehr gut gefallen."

"Das Bildungsseminar war für mich dieses Mal sehr beruhigend und entspannend. Wir konnten Yoga machen, meditieren und neue Methoden des Zeitmanagements und des Stressabbaus gelernt. Auf jeden Fall, etwas mitgenommen für das Leben."

"Wieder zur Anfang des Jahres haben wir ein Bidungsseminar gehabt, wieder mal etwas dazu gelernt. Stress im Alltag wie man es bewältigen kann, die Ursachen und Folgen.. es hat mir sehr gefallen da ich andere Sichtweisen zu diesen alltäglichen Situation kennen gelernt habe."

"Wir verbrachten unsere Wochende in das Kardinal König Haus und hatten die Gelegenheit, wertvolle Tipps und Tricks fürs Stressbewältigung und Zeitmanagment mitzunehmen. Der hervorragende Seminarleiter Nikolaus hat uns motiviert unsere Zeit besser zu planen und erklärte uns in welcher Weise er es selbst macht. Dank dieses Seminares habe ich wieder angefangen zu meditieren, um den ganzen Alltagsstress los zu werden."

"Im Rahmen des Seminars (Stressbewältigung und Zeitmanagement) hatten wir die Möglichkeit, unsere Zeiträuber zu erkennen und diese dann in der Zukunft zu vermeiden, zu versuchen. Wir haben eine To do Liste für nächste Woche erstellt, um zu sehen, dass man viel effektiver lernt und produktiver ist, wenn man schon davor weiß, was man machen wird. Das Seminar habe ich sehr interessant und informativ gefunden. Vielen Dank für das Leiten und Organisieren des Seminar! :)"

Seminar: Medienbildung mit Manuel Köllner

"Ich war in der Gruppe Medienbildung. Wir haben Menschen auf der Straße befragt, was ihre Meinung zur Klimabonus ist usw. Jeder von uns hat moderiert abwechselnd und das fande ich super, weil jeder hat dann Erfahrungen gesammelt. Wir haben viel über Journalismus und Politik geredet. Es wurde besprochen wie die Politik vor allem wie die Medienpolitik funktioniert. Wie die Inserate ausgemacht werden und wie viel ein Unternehmen zahlen muss. Wir haben zwei Gäste. Die Stefanie von ORF und sie hat uns ihre Arbeit vorgestellt und wie es so ist als Journalistin. Und Simon hat uns geholfen mit den Interviews aufnehmen und schneiden. Der Trainer Manuel war super."

"Beim Bildungsseminar "Medienbildung" gab es sehr viele spannende Diskussionen und wir haben einen tollen Einblick in der Journalistenwelt bekommen. Das beste meiner Meinung nach war die Straßenumfrage. Da konnte man richtig gut beobachten, wie mutig und entspannt wir die Schache angegangen sind. Es hat echt viel Spaß gemacht und sehr lustig."

"Das Bildungseminar hat mir sehr gut gefallen und war sehr informativ. Ich habe nie versucht, Fremde zu interviewen, was zu erst schwer, aber sehr interessant war. Die Teamarbeit, die wir beim Filmen und Schneiden des Gefilmten geleistet haben, war eine großartige Sache."