START-Salzburg beim ÖIF Netzwerk zum Thema „Migrationshintergrund vs. Heimat? – Integration, Identität und Zusammenleben“

In den ehrwürdigen Räumen der Universitätsbibliothek Salzburg fand am 26. November 2014 eine vom Österreichischen Integrationsfonds veranstaltete Podiumsdiskussion zum Thema „Heimat“ statt. START-Stipendiatin Myroslava durfte das Publikum thematisch und sehr persönlich an das anschließend diskutierte Thema heranführen. Mit ihrer beim Redewettbewerb „Sag‘s Multi“ 2013 preisgekrönten Rede, beeindruckte sie auch an diesem Abend das Publikum. Auf besonders poetische Weise bringt sie darin zum Ausdruck, dass Heimat und Zugehörigkeit keine Entscheidungsfrage sein muss, sondern ein „sowohl als auch“ sein kann. Worauf es Myroslava zu Folge aber wirklich ankommt, ist auf der Erde Gutes zu vollbringen und Positives zu bewirken unabhängig von Herkunft oder Aufenthaltsort.

Im Anschluss daran entwickelte sich eine angeregt und konstruktive Diskussion zwischen dem Podium bestehend aus Sigrid Rettenbacher, Leiterin des TheologInnen-Zentrums Salzburg, Ausbildungsleiterin für Theologiestudierende der Erzdiözese Salzburg, Haliemah Mocevic –  Psychologin, Plattform für Menschenrechte, Hasan Özkan  – Student und Integrationsbotschafter und Jasmina Softic –  Lehrerin und Integrationsbotschafterin und dem interessierten Publikum.

IMG_6024 (2) (1280x816) IMG_6037 (2) (1280x832) IMG_6411 (2) (1280x847) IMG_6491 (2) (1280x927)