Kunstprojekt: Dear Society… ich wünsche mir eine freie, friedliche und freundliche Gesellschaft

Dear Society! Liebe Menschen!

Ich wünsche mir eine freie, friedliche und freundliche Gesellschaft. Eine Gesellschaft, die sich auf diese drei Komponenten basiert. Eine Ideologie und keine politische Partei. Eine sogenannte menschliche Partei, die alle Menschen annimmt, akzeptiert und respektiert. Unsere Menschheit soll uns verbinden und nicht aufspalten. Das Vertreten anderer Meinungen, darf auf keinen Fall Konflikte auslösen. Das Individuum ist sehr wichtig, aber nicht das Allerwichtigste. Denn gemeinsam und mit Hilfe des einzelnen Individuums, werden wir zu einem Ganzen.  Ein Ganzes bedeutet, eine mächtige, verbundene, freie, friedliche, freundliche, frohe, gleichberechtigte und einander respektierende Gesellschaft. Das ist ein Ganzes. Ein gesundes Ganzes, eine gesunde Gesellschaft.

Das Mitspracherecht und Wahlrecht, müssen unabhängig von der Staatsbürgerschaft, Religion, Hautfarbe und Geschlecht sein. Jede und jeder, der möchte soll sich freilich und ohne Angst äußern können. Unsere einzige Staatsbürgerschaft, die wir tragen werden, wird unsere Menschlichkeit sein.

Um dies gemeinsam zu schaffen, sollen ein paar Schritte vorgenommen werden. Friedensverträge müssen weltweit unterschrieben und anerkannt werden. Keine Kriege, keine Diskriminierung oder Rassismus akzeptierende und somit keine aufgespaltene Gesellschaft.

Wenn der Frieden zu unserer Fahne wird, dann sollen alle Länder auf ihren militärischen Kräften verzichten. Wozu töten wir und attackieren wir einander? Welchen Gewinn erzielt man damit? Was möchte man damit erreichen?

Meine Damen und Herren, denken Sie bitte nicht, dass ein absolut demokratisches und friedliches Leben unmöglich ist. Ab sofort sind diese Ideen umsetzbar, wenn wir uns einigen können, einander lieben, akzeptieren und respektieren können. Nichts ist unmöglich für uns Menschen. Wir sind unschlagbaren Lebewesens, wenn wir ein Ganzes sind. Es lebe die Schwarmintelligenz! Es lebe die Gruppenintelligenz!

Eine Partei für ein Ganzes. Wir und nur wir. Kein Ich und nur Ich. Keine egoistischen und Kapitalistischen Ideen. Eine Partei für eine verbundene und als Staatsbürgerschaft, die „Menschlichkeit“ tragende Gesellschaft.

Eine FFF Partei. FRIEDEN, FREIHEIT UND FREUDE.

Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich lade sie ein, ein Ganzes zu werden. Kehren Sie jetzt zu ihren Wurzeln zu ihrer Menschlichkeit zurück!

Das Manifest wurde von START-Wien Stipendiatin Banan im Rahmen des Kunstprojekts „Dear Society…“ verfasst.