English with Soso: Talking about employment for young people

Ich kann mich nicht beschweren, denn diese Conversation Class war wie letztes Mal sehr angenehm und entspannt. Diesmal haben wir eine Frage beantwortet: Wieso junge Leute öfters ihren Job wechseln? Danach haben wir auch bisschen Grammatik geübt. Die if-Sätze, welches für mich gut war, es nochmal wiederholt zu haben, weil ich es nämlich schon vergessen hatte.

Gegen Ende haben wir uns einer Diskussion gewidmet, wo wir in zwei Teams zugewiesen wurden. Hauptsächlich ging es in der Diskussion darum, dass das Team 1 zustimmende Argumente findet, die eine 40-stündige Arbeitswoche stützten soll. Team 2 war beauftragt, so viele Gegenargumente zu finden, die aber eine 20-stündige Arbeitswoche belegen. Auch, wenn ich mich manchmal nicht traue, meine Englischkünste rauszuhauen, habe ich trotzdem heute versucht, so oft wie möglich aus mir herauszukommen. Ich bin auch bereit, in den nächsten Stunden mein bestes zu geben. Am Sonntag finde ich English with Soso am besten. Warum? Weiß ich selbst nicht. Das eine bin ich mir bewusst, es motiviert mich einfach, meinen Tag produktiv zu gestalten.

START-Wien Stipendiatin Jovana

Wir haben heute über Job geredet. Das heutige Thema war auch, ob die 40 Arbeitsstunden genug sind oder, ob es auf 20 Stunden gekürzt werden sollte. Soso ist so nett und sie macht immer ihre Stunden so interessant. -Sahar