Eindrücke von der 7. Begrüßungsfeier von START-OÖ

Am Montag, den 7. Oktober 2019, wurden bei der feierlichen Begrüßungszeremonie 10 neue Stipendiat*innen in das Stipendienprogramm aufgenommen und die Maturant*innen verabschiedet. Gastgeber des Festabends war die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die neben dem Land Oberösterreich einer der größten START-Unterstützer ist.

Mit diesem Programm wird talentierten Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund auf hervorragende Weise unter die Arme gegriffen, sodass sie ihr Potenzial voll ausschöpfen können. Das vielfältige Angebot mit Workshops und Projekten holt die Talente und Begabungen der Jugendlichen hervor und zeigt ihnen, welche Möglichkeiten sich ihnen dadurch eröffnen. Durch ihr soziales und gesellschaftliches Engagement sind sie darüber hinaus großartige Vorbilder für andere junge Menschen, egal ob mit oder ohne fremden Wurzeln“, sagt Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Frau Landtagsabgeordnete Mag. Regina Aspalter richtete sich mit folgenden Worten an die Gäste der Begrüßungsfeier: „Durch die gezielte Förderung von begabten und ehrgeizigen jungen MigrantInnen auf dem Weg zur Matura können wir ihnen die Integration in unsere Gesellschaft wesentlich erleichtern. Von den gut ausgebildeten und gesellschaftlich integrierten jungen Menschen profitiert auch das Land Oberösterreich. Denn die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft unseres Landes liegt in den Händen unserer Kinder.“

Alle Stipendiat*innen wirkten bei der abwechslungsreichen Gestaltung des Programms mit. Stipendiatensprecher Gul eröffnete die Feier mit einem persischen Lied und die Stipendiaten Viola und Yusuf führten als Moderatoren durch den Abend. Als künstlerische Einlage performten alle Stipendiat*innen das Lied “Mein Kleiner Grüner Kaktus” der Comedian Harmonists.

Die neu aufgenommene Stipendiatin Firdos und Stipendiatensprecher Gul hielten eine Rede zum Thema “Was bedeutet START für mich”.

“Die Möglichkeit so viele unterschiedliche Erfahrungen sammeln zu können, wird mir nicht nur in meiner Schullaufbahn behilflich sein sondern auch bei der Studienwahl. Denn momentan stehe ich vor einer Kreuzung in meinem Leben bei der ich nicht weiß, welchen Weg ich einschlagen soll. Kurz vor dem Start in einen neuen Lebensabschnitt ist START wie ein Wegweiser für mich”, Firdos Jangulbaewa über das START-Stipendium.

“START ist meine Heimat geworden. Ich kann nicht viel zurückgeben für alles, was ich bekommen habe. Für die viele Unterstützung von allen Menschen, die an mich glauben. Aber eins dürfen wir nicht vergessen, dass ohne Sie, sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer, alles was Sie hier sehen, nicht möglich wäre. Sie können sehr stolz auf sich sein. Sie haben ein Herz wie so groß ein Meer. Geben ohne etwas zurückzuerwarten, das kann nicht jeder. Daher bedanke ich mich bei euch allen!”, Stipendiat Guls bewegende Worte bei der Begrüßungsfeier.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war natürlich die zeremonielle Urkundenübergabe an die zehn neuen Stipendiat*innen. Die Stipendiat*innen stellten sich selbst, ihre Interessen und Hobbies, in einem kurzen Video vor. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an das Videoteam von Amago für das tolle Video! Anschließend bekamen die Stipendiat*innen ihre Urkunden von ihrem jeweiligen Paten überreicht und wurden so offiziell in das START-Stipendienprogramm aufgenommen.

In diesem Sinne bedanken wir uns auch nochmal bei allen Paten, Partnern und Unterstützer*innen. Danke, dass sie dieses Stipendienprogramm ermöglichen und dass sie ihre Patenkinder immer tatkräftig unterstützen. Ohne Sie wäre dieses Projekt nicht möglich – vielen Dank!

Fotos: RLB OÖ/Maringer