„Wir sind dazu geboren, wohltätig zu sein.“ (William Shakespeare)

Mein Name ist Estera. Ich bin 17 Jahre alt und gehe ins BORG Linz, wo ich den Musikzweig der Schule besuche. Meine Freizeit widme ich meinen einzelnen Hobbies, die für mich undenkbar wichtig sind, da sie im Einklang mit meinen Grundwerten und Lebensprinzipien  stehen und gleichzeitig meine „Batterien aufladen“. 

Eines meiner Hobbys ist das soziale Engagement, ein Hobby, das mir sehr viel Freude bringt. Diese Freude, sie ist ansteckend, und wenn man andere Menschen zum Lachen oder Singen oder Tanzen bringen kann, spürt man selbst einen überwältigenden Dopaminschub wie den Regenfall an einem heißen Sommertag. 

Heutzutage gibt es unzählige Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren. Ich bin ein musikalisches Individuum, weswegen ich mich entschlossen habe, mein Talent auch in dieses Feld meines Lebens zu integrieren. So bin ich seit 2020 bei dem Sozialverein  „Spuren im Sand“ in Linz als Freiwillige tätig. Dort unterhalte ich mich mit Seniorinnen und Senioren und versuche, sie moralisch zu unterstützten. Außerdem gebe ich (entweder alleine oder im Duett mit anderen Musikern) Mini-Auftritte, um den Patienten, sowie den Mitarbeitern und den Angehörigen ein bisschen Freude zu bereiten. Manchmal hat das Publikum spezielle Musikwünsche, manchmal spiele ich einfach während einer Veranstaltung im Hintergrund. Von klassischer Musik über Volkslieder, Jazzimprovisationen bis hin zu Popsongs aus den 80ern, gebe ich immer mein Bestes, das Ambiente im Care-Center zumindest für ein paar Stunden zu heben, denn das gemeinsame Musizieren ist auch an den düstersten Tagen herzerwärmend.  

Durch meine freiwillige Arbeit bei „Spuren im Sand“ kann ich mich auch auf persönlicher Ebene weiterentwickeln: als ambitionierte Musikerin, als Bürgerin der Stadt Linz und letztendlich als Mitmensch. Ich lerne gleichzeitig viele wertvolle Lektionen fürs Leben von den weisen Senioren und genieße es, ihren lustigen Lebensgeschichten zu lauschen.

Soziales Engagement lohnt sich – es lohnt sich, für andere da zu sein.