Get Yourself Matura Ready (2)

Reading (Leseverständnis), Listening (Hörverständnis), Writing (Texterstellung) sowie Language in Use (Grammatik-Anwendung) sind euch ein Begriff? Diese vier Teilkompetenzen werden bei der schriftlichen Reifeprüfung in Englisch überprüft und im Workshop abwechselnd geübt.

Die „Get yourself (Matura) ready!“ Workshops mit unserer Trainerin Sunitha (sie gestaltet auch die Let´s talk classes) sind bei den angehenden Maturant:innen sehr beliebt, so können unsere Stipis bestens vorbereitet und mit einem sicheren Gefühl zur Prüfung antreten. START-Wien Stipi Milad hat am Workshop teilgenommen und berichtet über die Maturavorbereitung:

„Dieser Workshop ist für designierten MaturantInnen gedacht, damit sie bestens auf die schriftliche Reifeprüfung in Englisch vorbereitet sind.

Bei diesem Workshop, werden immer alle vier Teilkompetenzen der schriftlichen Reifeprüfung abwechselnd geübt. Heute war Listening „Hörverständnis“ und Language in Use (Grammatik-Anwendung) dran. Es gab insgesamt zwei Listening und eine Language in Use Aufgabe zu machen. Der Workshop hat online per „Zoom“ stattgefunden.

Bevor die StipendiatInnen mit den Aufgaben beginnen, gibt es immer vor jeder Aufgabe unterschiedliche „Warm-up“ Aktivitäten. Bei den ersten Warm-up Aufgabe haben wir mehrere Wörter bekommen und mussten für das jeweilige Wort die negative Form davon schreiben.

Die zweite Warm-up Aufgabe hat auch so ähnlich ausgeschaut. Allerdings mussten wir bei der letzten Aufgabe für das gegebene Wort, die folgenden Wortarten: Nomen, Verb, Adjektiv und Adverb herausfinden.

Wir haben zuerst mit der Language in Use Aufgabe begonnen. Bei dem Text ging es um das Thema Ernährung, Diät usw. Bei den Hörverständnis Aufgaben haben wir einmal das Thema „Greener Homes“ gehabt, wo es um die Klimaerwärmung ging und dass die Häuser in Zukunft umweltfreundlicher gebaut werden müssen. Dazu haben wir auch am Ende dieser Aufgabe, versucht mehr darüber zu reden. Die Frage, die seitens Sunitha gestellt worden ist, war, dass wir in welchen Bereichen auf umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieressourcen greifen können. Es gab verschiedene Antworten, aber wir waren auf jeden Fall der Meinung, dass wir in möglichst vielen Branchen und Bereichen die Co2 Emissionen senken müssen. Die Letzte Listening Aufgabe war über Nelson Mandela.

Der Workshop war sehr hilfreich und wir konnten viele neue Wörter lernen, die StipendiatInnen haben auch die Möglichkeit gehabt jederzeit Fragen zu stellen, wenn sie sich irgendwo nicht ausgekannt haben.“

Und hier noch das Feedback von weiteren Teilnehmer:innen:

Wie immer bei Sunitha fand ich ich den Workshop sehr hilfreich und informativ.
Sie gestaltet ihre Workshops sehr gut und berücksichtigt alles, was zur Verbesserung der Sprache beitragen kann. Vor allem die Warm Up Übungen sind sehr wichtig und hilfreich gewesen, da ich mein Vokabular erweitern konnte und die folgenden Listenings und Language in Use besser verstanden habe. Alles in allem, der Workshop ist sehr gut gelungen. -Omran