Willkommen bei START-Salzburg

Feierliche Begrüßung der neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten am 15.11.2022 in der Wirtschaftskammer Salzburg

START-Salzburg feiert seine neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten
Auf die Bühne gebeten werden einmal im Schuljahr die START-Stipendiatinnen und Stipendiaten in Salzburg, um ihre Talente, Ideen, künstlerische Begabungen und ihre Motivation einem interessierten Publikum zu präsentieren. Ein abwechslungsreiches Programm für ihre Eltern, Lehrer:innen, Mitschüler:innen, Freund:innen und Fördernde haben die insgesamt 24 Jugendlichen auch dieses Jahr auf die Beine gestellt. Gleich 11 Neuzugänge durften sich im Rahmen der Feier über eine Urkunde aus den Händen ihrer Patinnen und Paten freuen. Damit sind sie nun offiziell Teil des START-Stipendienprogramms. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Gastgeberin Marianne Kusejko, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Salzburg. Landesrätin Andrea Klambauer hielt die Festrede zu Beginn der Willkommensfeier.

Bildung fördern – Talente stärken – Perspektiven schaffen
Bereits zum 13ten Mal können START-Stipendien an engagierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte in Salzburg vergeben werden. Die 11 frischgebackenen Stipendiatinnen und Stipendiaten heißen Cristian, Marielle, Pooja, Petronela, Mariia, Mustafa, Schabnaz, Masooma, Narges, Ranem und Mariam. Sie haben ihre Wurzeln in Rumänien, dem Kongo, Indonesien, der Ukraine, dem Irak, Bangladesch, Afghanistan und Syrien. Für sie alle gemeinsam hat Bildung einen großen Stellenwert. Bei ihrem großen Ziel die Matura zu erreichen, werden sie vom Stipendienprogramm START-Salzburg unterstützt.

Vielfältige Ausbildungswege mit START
Jugendlandesrätin Andrea Klambauer unterstützt START Salzburg: „Jungen Menschen eine Zukunft zu bieten bedeutet für mich, allen Jugendlichen in Salzburg dieselben Chancen zu ermöglichen. Durch START-Stipendien haben Teenager mit Migrationshintergrund den nötigen Rückhalt, um ihre Ziele erreichen zu können. Sie werden mit ihrem ganzen Potential wahrgenommen und unterstützt. Ich freue mich, dass wir so vielen Talenten wieder die Flügel heben.“

„Mit dem START-Stipendium unterstützt die Wirtschaftskammer Salzburg junge Leute auf Ihrem Weg zur „Lehre mit Matura“. Wir wollen einen Beitrag leisten, damit sie ihre Fähigkeiten weiter ausbauen, sich weiterentwickeln und andere engagierte Jugendliche kennenlernen. Durch die gezielte Weiterbildung werden neue Perspektiven geschaffen.“, betont die Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Mag. Marianne Kusejko heute bei der Übergabe der Urkunden an die stolzen Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Selbst zu Wort meldeten sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten im Rahmen der Feier auch. In einer bewegenden Rede gaben Neo-Stipendiatin Mariia über ihre Erfahrungen bei START Auskunft.  Die junge Ukrainerin war schon in den ersten Kriegswochen von ihrer Heimat Donezk im Osten des Landes in die Hauptstadt Kiew geflohen.Weil es aber dann in der Hauptstadt auch immer unsicherer wurde, sah Mariia keine andere Möglichkeit und floh mit einer Bekannten der Familie im April nach Österreich.

Von Kiew in den Lungau

Jetzt lebt sie in St. Margarethen im Lungau und besucht die HLW Multiaugustinum. „Alle meine Zukunftspläne sind durch den Krieg und die Flucht zunichte gemacht worden. Das hat mich ganz schön deprimiert … Das START-Stipendium hat mir aber wieder Selbstvertrauen gegeben!“  Mariia hat durch die Unterstützung von START neuen Mut geschöpft: „Jetzt denke ich mir: neues Land, neue Möglichkeiten! Ich möchte jetzt ordentlich Gas geben, um alles aufzuholen, was ich verpasst habe. Einmal in Österreich zu leben und zu arbeiten, hört sich wunderbar an! Aber dafür muss ich jetzt so schnell wie möglich die Sprache lernen.“

Über das Gemeinschaftsgefühl bei START berichtet Jasmine, die bereits auf ein Jahr Erfahrungen im Programm zurückblicken kann. „Die neuen Stipis wurden mit offenen Armen begrüßt. Dieses Gefühl habe ich bei jedem Workshop oder jeder Aktivität von START. Man wird hier sowohl von den Stipis als auch vom START-Team unterstützt.“

Gefeiert wurden auch die Absolventinnen und Absolventen der letzten beiden Jahre, die es bereits „geschafft haben“ und die nun Richtung Job und/oder Hochschule bzw. Universität streben. Musikalisch für Stimmung sorgte zu Beginn des Abends Stipendiatinnen Hana mit einem mitreißenden Schlagwerksolo. Als großes Finale des Abends haben fünf Stipendiatinnen dieses Jahr gemeinsam ein Lied einstudiert.  Für viele das erste Mal – versuchten sie sich als Sängerinne und Sänger und gaben „Havana“ von Camila Cabello ambitioniert zum Besten. Charmant durch den Abend führten Rayan und Mustafa. Nach der feierlichen Zeremonie hatten Eltern, Lehrer:innen und Freunde sowie zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur beim Empfang Gelegenheit sich mit den START-Stipendiatinnen und Stipendiaten zu unterhalten.

Wir danken unseren Unterstützern und Paten, dem Land Salzburg, der Katharina Turnauer Privatstiftung, der Wirtschaftskammer Salzburg, der Industriellenvereinigung Salzburg, der Thoolen Foundation, der Constantia flexibles Group und der U.S. Embassy.

Ein besonderer Dank gilt der Wirtschaftskammer Salzburg in deren Räumlichkeiten wir schon zum Wiederholten Male zu Gast sein dürfen!

Fotos 20221115 (c) wildbild