The Return of START-NÖ Lernathons

Auch in diesem Semester verlagerte sich für unsre Stipendiat*innen der Schulunterricht bald wieder in die eigenen vier Wände. Aufgrund der hohen Zahlen an Neuinfektionen mit COVID19 ist wieder Distance Learning angesagt. Doch zu Hause zu lernen, sich selbst gut zu organisieren und die zahlreichen Arbeitsaufträge der verschiedenen Schulfächer fristgerecht abzugeben ist für viele eine Herausforderung. Deshalb wurden von START-NÖ wieder die beliebten online Lernathons gestartet.

Was ist das? Man trifft sich online im Zoom-Meeting, jede/r befüllt seine ToDo-Liste, was in den nächsten Stunden erledigt werden soll, und dann geht es los. Zwei Mal eine gute Stunde intensives Lernen & Arbeiten – jede/r für sich, aber doch auch gemeinsam. Dazwischen gibt es eine gemeinsame Aktivpause, die kreativ gestaltet wird. Es wird gemeinsam geturnt, Lockerungs- und Konzentrationsübungen gemacht oder auch einfach nur geplaudert & gelacht.

Die Stipendiat*innen schätzen diese gemeinsame Lernzeit sehr, wie Gentijana erläutert: „Ich finde der Lernmarathon hat eigentlich nur Vorteile, da man zum einen die To-Do-Liste hat, also einen Plan hat, um seine Arbeiten zu erledigen, und man gemeinsam in einer beschränkten Zeit diese erledigen soll. Mir hat es persönlich sehr geholfen einfach aktiv diese Arbeiten zu erledigen, ohne abgelenkt zu werden, da man schließlich am Ende so viele Arbeiten in seiner Liste erledigt haben möchte wie möglich. Zusätzlich ist es natürlich schön Pausen in der Gruppe zu machen, in denen man über aktuelle Neuigkeiten spricht oder einfach paar Entspannungsübungen macht.

Im November gab es bereits drei Lernathon-Termine. To be continued…