DIY: Wir renovieren unsere Eingangstüre!

Wie alle kleinen Vereine müsssen wir auf unser Budget schauen und können nicht so notwendige Dinge  – die wir gerne hätten – nicht finanzieren.

Eines dieser Dinge ist unsere recht alte, schiarche Eingangstüre bei der Bürogemeinschaft wo START sein Büro und seine Seminarräume hat.  Daher dachten wir uns: das könnten wir doch selbst machen…..
und aus einer kurzen Diskussion wurde ein echtes Projekt!

Am 30.8 fanden sich nun 1 “alter” Stipi, 4 neue Stipis und 3 START-Friends im Büro ein, um gemeinsam mit START-Mitarbeiterin Katrin und Tara vom Verein Frauenhetz (unser Vermieterin) die Eingangstüre im neuen Glanz erstrahlen zu lassen.

Zuallererst wurde die Türe gewaschen und nach dem Trocknen dann mit Schleifgeräten und per Hand  geschliffen, damit die Grundierung danach gut halten kann. Das war mühsamer als gedacht, vor allem weil die oberen Teile der Türe nur mit einer Leiter erreichbar waren. (Danke an die Fa. Michael Trinko Metallhandwerk für das Ausborgen der Riesenleiter) 
Für die meisten von uns eine neue Erfahrung, auch gut dass wir genug FFP2 Masken vorrätig hatten, der beim Schleifen entstandene Staub konnte so von Augen und Lunge (wenn auch nicht aus den Haaren) ferngehalten werden.

Nachdem uns alle vom Schleifen schon die Arme schmerzten, machten wir eine kurze Pause um uns mit Pizzen zu stärken. Da die Schaukästen neben der Türe auch mitrenoviert wurden und schon geschliffen waren, wurden sie als erste mit der schönen neuen grauen Farbe gestrichen. Währenddessen wurden noch die größten Löcher bei der Türe gekittet. Auch das für viele eine neue Erfahrung!

Dann ging es flott weiter und die ersten Türflächen wurden gestrichen. Mohamad und Katrin schwangen abwechselnd held:innenhaft auf der Leiter (die immer gesichert werden musste) den Pinsel um auch ganz oben zu streichen, während es unten viel schneller grau wurde. (Leider auch der Boden, der nicht überall abgedeckt war, aber wir lernten: Nitro machts wieder sauber!

Damit wir nicht auch grau wurden, hüllten wir uns in Wegwerf-regenponchos, was zwar heiß aber praktisch war.
Letztendlich wurden wir (fast) in der Zeit fertig und konnten so stolz auf unsere Ergebnis schauen!

Jedes Mal wenn ich in Zukunft ins START-Büro gehe, werde ich daran denken, dass ich die Türe gemalt habe!!
…….Wer kann das denn schon von sich behaupten?

Wir entwirren den Kosmetik-Dschungel + DIY Naturkosmetik

Was ist der Unterschied zwischen der herkömmlichen Kosmetik und der Naturkosmetik? Was ist eigentlich Parabene und wie stelle ich mein eigenes Deo her? Diesen und weiteren Fragen widmeten sich unsere Stipendiat*innen aus Niederösterreich und Wien am Samstag Vormittag den 21.11.2020 gemeinsam mit dem Umblick Forschungs- und Bildungsverein. Der harte Lockdown konnte unsere Teilnehmer*innen nicht daran hindern über Zoom ihr eigenes Trockenshampoo herzustellen und mit neuen Apps die Inhalte ihrer Kosmetikprodukte zu erforschen. So berichten unsere Stipendiat*innen;

Der Workshop war echt cool. Ich habe Vieles gelernt, aber das beste war die App, jetzt kann ich sogar herausfinden, wie gesund die Lebensmittel sind, die ich kaufe. Es hat echt Spaß gemacht und ich hoffe, dass ich nochmal die Chance bekomme, in so einem Workshop teilzunehmen. – Jasmeet

Der Workshop zum Thema Naturkosmetik war sehr interessant. Zunächst habe ich erkannt, warum manche Inhaltsstoffe schädlich sind und wodurch man sie ersetzten kann. Ich habe aber auch gelernt, woran man qualitative Naturkosmetik erkennt und welchen Unterschied sie zur Standardkosmetik machen. -Nazia

Mir hat der Naturkosmetik-Workshop sehr gefallen. Ich habe viel Neues dazu gelernt, was Inhaltsstoffe betrifft. Auch wenn ich der einzige männliche Teilnehmer war, konnte mein Interesse geweckt werden. Wichtige Themen wie Umweltschutz wurden angesprochen, was mir besonders gefallen hat. Vielen Dank für diesen Workshop. -Omran

Dieser Workshop war sehr interessant, da man gelernt hat was Naturkosmetik ist und wie wichtig es ist auf Inhaltsstoffe zu achten, um der Umwelt und uns selbst was Gutes zu tun. Außerdem konnten wir selbst ein Deo und ein Trockenshampoo herstellen, was eine echt coole Erfahrung war. Danke für diesen hilfreichen und sehr interessanten Workshop! – Jasmin

Vielen Dank an unsere Trainerin Michaela für den spannenden Workshop!