START-Urkundenverleihung in Oberösterreich

Sechs junge, engagierte Jugendliche wurden zu den neuen START-Oberösterreich -StipendiatInnen 2014/15 auserkoren und am Donnerstag, den 23. Oktober 2014, offiziell im Programm begrüßt. Zahlreiche Gäste nahmen daran teil – Vertreter der Patenfirmen und Strukturförderer, KooperationspartnerInnen, zahlreiche DirektorInnen und LehrerInnen, Eltern, Verwandte und Bekannte der Stipendiatinnen und andere START-Interessierte waren bei der Veranstaltung präsent.

IMG_9256 (1280x853) IMG_9297 (1280x853) (2)

Eröffnet wurde die feierliche Zeremonie mit einer musikalischen Ballade von John Legend, die von Anita Nhim (Vocals), Elias Doppler (Guitar) und Esther Davila Mendez (Piano) vorgetragen wurde. Die charmanten Stipendiatinnen Fulya Demirbas und Anita Nhim führten uns durch das Programm.

IMG_9273 (1280x853) (1280x853) IMG_9275 (1280x853)

Die erste Begrüßungsrede hielt Dr. Bernhard Marckhgott, der das Programm gemeinsam mit Dr. Heinrich Schaller nach Oberösterreich gebracht hat und eine sehr enge Verbindung zu START hat. Landesrätin Mag. Doris Hummer sprach in ihrer Begrüßungsrede über die Chancen für die Jugendlichen durch das START-Programm ihre Kompetenzen zu erweitern und damit einen „Schlüssel für ihre Zukunft“ zu bekommen.

IMG_9349 (853x1280) (2) IMG_9368 (853x1280) (2)

Was es bedeutet ein START-Stipendiat zu sein, das hörten wir von Rohullah Naseri, Nasi Ibraimi und Ahmet Tosun in kurzen Reden, in denen sie ihre Erfahrungen mit START beschrieben. Besonders die Rede von Rohullah Naseri, der heuer neu im Programm ist, bewegte das Publikum zu tiefst. Er erzählte uns, dass es besonders für ihn als Flüchtling eine enorme Chance bedeutet, hier in Österreich einen Abschluss machen zu dürfen und Teil des START-Netzwerks zu sein.

IMG_9407 (1280x826) IMG_9420 (1280x826) (1280x826) IMG_9438 (1280x826) (2)

Im Anschluss folgte eine indische Tanzeinlage, die von 13 StipendiatInnen und 4 START-FreundInnen gemeinsam mit Tanzpädagogin Barbara Krempl einstudiert wurde. Auch hier wurde der START-Gemeinschaftsgeist sichtbar – alle StipendiatInnen wollten daran beteiligt sein und einen Programmpunkt gemeinsam vorbereiten.

IMG_9473 (1280x853) (2) IMG_9462 (1280x853)

Der eigentliche Hauptteil der Begrüßungsfeier – die Urkundenübergabe an die neuen START-StipendiatInnen – folgte gleich nach dem Tanz. Die VertreterInnen der Paten und Strukturförderer der neuen StipendiatInnen – Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, T-Mobile Austria, Industriellenvereinigung Oberösterreich, Energie AG und die Oberösterreichische Versicherung – überreichten Esther Davila Mendez, Luka Prskalo, Gonca Ari, Sarah Elmallah, Rosario Noviello und Rohulla Naseri nun ihre START-Urkunden.

IMG_9480 (1280x853) IMG_9483 (1280x853) IMG_9489 (1280x853) (1280x853) IMG_9494 (1280x853) IMG_9499 (1280x853) (2) IMG_9503 (1280x853) (2)

Auch einen Abschied mussten wir nehmen: Amela Garibovic, START-Stipendiatin 2013/14 wurde offiziell aus dem Stipendienprogramm verabschiedet. Sie hat erfolgreich ihre Matura bestanden und studiert nun Wirtschaft und Slawistik in Graz. Wir sind sehr stolz auf unsere erste Absolventin, die auch im START-Alumniverein aktiv sein wird.

IMG_9519 (1280x853) (2) IMG_9536 (1280x853)

Der nächste Programmpunkt war auch ein höchst erfreulicher: START-Oberösterreich wurde der Integrationsvereinspreis des Österreichischen Integrationsfonds überreicht! Zusätzlich erhielt die START-Regionalgruppe einen Laptop, der von der Plattform Stifter-helfen.at verliehen wurde.

IMG_9548 (1280x853) IMG_9226 (1280x853)

Auch unser Schirmherr, Bundesminister Sebastian Kurz, richtete per Videobotschaft ein paar Worte an die StipendiatInnen. Er sprach davon, dass das START-Stipendienprogramm das beste Förderprogramm ist, welches durch das Außenministerium unterstützt wird und, dass es den SchülerInnen die Möglichkeit gibt, ihrer Ausbildung einen Turbo zu verleihen.

In ihren Schlussworten erklärte START-Geschäftsführerin Katrin Bernd noch, was es mit dem START-Freundeskreis auf sich hat. Derzeit wird es 7 START-FreundInnen ermöglicht an kostenlosen Regionalprogrammpunkten teilzunehmen. Sie haben noch nicht alle Voraussetzungen für die Aufnahme in das Stipendienprogramm erfüllt und können so das Programm besser kennenlernen und wer weiss vielleicht klappt es ja dann im nächsten Jahr.

IMG_9603 (1280x853) IMG_9214 (1280x853)

Bei dem anschließenden Empfang bei Canapés, Kuchen und Getränken wurde das START-Netzwerk erweitert und vertieft und wieder wurde ein weiteres Stück START-Geschichte geschrieben.

 

Vielen Dank an alle BesucherInnen und TeilnehmerInnen die dafür gesorgt haben dass dieser Abend ein Erfolg wurde!

 

Hier geht´s zum Fotoalbum:

Bild 2

Hier gehts zum TV-Bericht von BildungsTV: