START-OÖ im Großrechenzentrum Linz

START-Oberösterreich wurde zu einer exklusiven Führung im Großrechenzentrum der Raiffeisenbanken eingeladen und bekam die einmalige Gelegenheit, die Räumlichkeiten, Server und Großrechner zu besichtigen. Für die Stipendiat:innen war es eine auch eine tolle Gelegenheit etwas näher in das Berufsfeld IT hineinzuschnuppern. Schon erstaunlich, welch enorme Datenmengen bewältigt werden müssen und welcher Aufwand dafür betrieben werden muss!

Stipendiat Reza schreibt über den Besuch im GRZ:

Das GRZ ist eines der größten und erfolgreichsten Informatik- Systemhäuser Österreichs mit Standorten in Linz. Den Hauptgeschäftszweig des GRZ bilden der Rechenzentrumsbetrieb und der Betrieb dezentraler Hard- und Software-Strukturen für Banken zur Abwicklung aller Geschäftsbereiche. Hauptkunden sind die Raiffeisenbankengruppen Oberösterreich, Tirol und Salzburg.  

Bei der Führung durch das Rechenzentrum haben wir sehr viel Informationen über die Raiffeisenbank Software und die GRZ bekommen. Wir durften sehen, wie der Betrieb bei einer mögliche Strom Ausfall sich mit Strom versorgen kann. Es wird ein Diesel-Stromerzeugungs-Aggregat mit ca. 3000 PS Leistung für nötige Strom verwendet. Wir haben ein Einblick in Druck Anlage bekommen, wir haben erfahren, wie schnell die Kuverts gedruckt werden und wie so ein Prozess abläuft, wenn zum Jahresabschluss alle Bankauszüge verschickt werden müssen 

Die Räume mit Servern müssen gekühlt werden, damit die Geräte nicht heiß laufen und wir sahen das komplette Kühlsystem, wie das funktioniert. Wir erfuhren, dass das Löschsystem mit Edelgas Argon und Chemisch erzeugte gas Trigon funktioniert. Noch ein Interessante Fakt ist das in kalten Jahres Zeiten die Hitze die in Servern Räume entstehen dafür verwendet werden um die Office Räume zu heizen. 
 

Nach der Einführung hatten wir alle einen guten Überblick über GRZ. Frau Matheis berichtete über die zwei Firmen, wo sie Aufträge herbekommen und wie das Arbeiten mit den Raiffeisenbanken und Raiffeisenlandesbanken funktioniert. Wir sprachen auch gemeinsam über Jobs im IT-Bereich und was wir StipendiatInnen in der Zukunft machen möchten. Sie hat auch gerne ihre Erfahrungen mit uns geteilt, was uns weiterhelfen kann. Schließlich hatten wir noch die Möglichkeit Fragen zu stellen. 

Diese Exkursion in den IT-Bereich war sehr interessant, wir konnten uns viel mitnehmen und uns nun besser vorstellen, wie es wäre, in dem Berufsfeld zu arbeiten. 

START-Alumnus Gul berichtet:

Es ist immer schön, wenn man sich wieder mit Start trifft.
Man erinnert sich wieder an schöne Start-Zeiten, wo man immer Bildung und Spaß gemeinsam haben kann.
Es war sehr interessant zu sehen, wie Technologie und Banking miteinander funktionieren können.
Auch wenn es für mich ein paar Klicks sind, bis ich meine Überweisungen erledige, heißt das nicht dass es keine Aufwände dahinter stehen.
Danke an Start für diese tolle Veranstaltung und auch ein großes Dankschön an das GRZ Linz für die beeindruckende Führung!