START-OÖ auf Jahrestreffen in Litzlberg

Alle Jahre wieder nehmen sich die Stipis ein Wochenende Zeit um gemeinsam das Schuljahr ausklingen zu lassen. Daher verbrachten wir das Wochenende vom 22 bis zum 24 Juni in Litzlberg am Attersee. Neben regem Austausch und großer Erleichterung über geschaffte Matura und andere Prüfungen blickten wir auch auf ein ereignisreiches START-Jahr zurück.

Der folgende Bericht schildert die Eindrücke der START-Maturantin Soritta Kim bei ihrem letzten Jahrestreffen:

„Nach fünf Jahren, sowohl als START-Freundeskreismitglied wie auch als eine Stipendiatin, war es nun Zeit für mein letztes Mal. Drei Tage verbrachten die Stipis in Litzlberg. Dort konnten sie bei verschiedenen Programmpunkten nicht nur ihre körperliche Stärke, sondern auch ihren Teamgeist unter Beweis stellen.

Der Klettergarten forderte nicht nur Konzentration sondern auch Vertrauen und Mut und zu sehen, dass alle Stipis ihre eigenen Grenzen erreicht oder gar überschritten hatten, füllte das Herz aller mit Stolz und Euphorie. Wir hatten gelernt, dass es in Ordnung war uns fallen zu lassen, und dass es bei START immer ein Netz gab, das dich auffangen würde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ob ein kurzer Seebesuch, das Bogenschießen, ein Filme- oder Spieleabend, – es war egal was – wo auch immer wir waren, die Gruppe hatte immer gelacht und Spaß gehabt. Wären Sie einfach nur lautem Gelächter gefolgt, hätten Sie uns auch ganz bestimmt gefunden. Das Wochenende war die perfekte Mischung aus Action und Erholung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den START-OÖ Jahrestreffen dürfen die Stipi-Awards für z. B. die meist besuchten Veranstaltungen, Fleiß, Tapferkeit oder Mut mittlerweile nicht mehr fehlen. Es ist eine schöne Anerkennung für jene, die 150 % gegeben hatten und eine Inspiration und Motivation für jene, die das noch erreichen möchten. Im Anschluss daran gab es für alle Teilnehmer auch noch START-Hoodies, das von jeder/jedem mit Stolz getragen wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Das war also das Jahrestreffen des Schuljahres 2017/18. Das Ende meiner Reise ist erst der Anfang einer weiteren Stipi-Generation. Ich kann es kaum erwarten, als eine Alumna zurückkehren. Die letzten fünf Jahre waren gefüllt mit den schönsten Erinnerungen meines Teenagerlebens, die ich nie vergessen werde. An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei allen, die diese Reise so schön gemacht haben – alle Alumni, die bereits vor mir maturiert hatten, alle Stipis die noch maturieren werden, alle Landeskoordinatorinnen die mich tatkräftig unterstützt haben und alle Sponsoren und Paten, die dieses Erlebnis, diesen Traum, zur Realität gemacht haben.

Ich werde wiederkommen, keine Sorge! Aber bis dahin, Jahrgang 2018/19, es wartet ein großes Abenteuer auf euch und ich hoffe ihr seid bereit! – Alles Liebe, Soritta Kim