START-NÖ Begrüßungsfeier & 5-jähriges Jubiläum

Die diesjährige Begrüßungsfeier der neuen START-NÖ Stipendiat:innen war in mehrfacher Hinsicht besonders und außergewöhnlich: Da die Feier im letzten Jahr leider Corona-bedingt ausgefallen ist, wurden zwei Jahrgänge begrüßt und auch die erfolgreichen Absolvent:innen aus zwei Matura-Jahren (und darüber hinaus) verabschiedet. Zusätzlich gab es den besonderen Anlass des 5-jährigen Bestehens des START-Programms in Niederösterreich zu feiern!

Die Stipendiat:innen trafen sich bereits am Nachmittag im Panoramasaal der HYPO NOE in St. Pölten – nicht nur für Vorbereitungen, sondern auch für ein Treffen mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Aufgrund der zeitgleich stattfindenden Landtagssitzung war die Landesrätin leider am Abend verhindert, ließ es sich aber nicht nehmen für einen kurzen Besuch in der HYPO NOE vorbeizuschauen – was uns sehr gefreut hat!

Dann stand natürlich alles im Zeichen der Feier am Abend, die mit entsprechendem COVID-Präventionskonzept, begrenzter Teilnehmer:innen-Zahl und Einhaltung der 2G-Regel (doch) stattfinden konnte!

Durch die Feier führte unser charmantes Moderations-Team Sara und Patalapon!

In seiner Begrüßung nahm Wolfgang Viehauser, Vorstand der HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich & Wien und Gastgeber der Feier, Bezug auf die beiden Gruppen an Stipendiat:innen, die an diesem Abend gefeiert würden. Einerseits die neu ins Programm aufgenommenen Jugendlichen und andererseits diejenigen, die das Programm bereits erfolgreich absolviert haben, wobei er hier den Beginn eines neuen, spannenden Lebensabschnitts hervorhob. „Wir wollen natürlich sehr gut ausgebildetes Personal. Das ist genau die Phase, in der ihr jetzt seid und mit den Voraussetzungen, die ihr habt, und auch mit der Unterstützung durch dieses Stipendium werdet ihr auch diesen Teil sehr gut meistern. Und das heißt ihr seid dann hervorragend vorbereitet für ein spannendes Berufsleben und dann steht die Welt, auch die Wirtschaftswelt, euch offen.“

In ihrer Videobotschaft gratulierte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister dem START-Programm zum 5-jährigen Bestehen und zeigt sich beeindruckt „von euch [den Stipendiat:innen], die ihr mit so einer vielfältigen Geschichte aus allen Ländern der Erde zu uns kommt, die ihr so viel zu erzählen habt und die ihr so bereit seid auch in Österreich ganz Großartiges zu leisten. Einerseits schulisch, ihr seid ganz großartig in der Schule unterwegs. Andererseits auch in ehrenamtlichen Engagements, ihr helft einander, ihr seid füreinander da, ihr lernt aneinander und miteinander auch Rückschläge einzustecken, sich Hindernissen zu stellen, mit dem österreichischen Bildungssystem zu Rande zu kommen […] und das finde ich einfach wirklich bewundernswert!

Zwei aktuelle Stipendiat:innen und ein START-Absolvent beeindruckten an diesem Abend mit ihren berührenden Reden:

Rana ist vor 6 Jahren aus Afghanistan nach Österreich gekommen und berichtete von anfänglichen Herausforderungen. Auch dank START ist sie motiviert ihren Weg zu gehen: „Jede und jeder hier hat ein Ziel. Mein Ziel ist es, ein glückliches Leben aufzubauen, mich weiterzubilden und auch anderen zu helfen. Ich werde hart für mein Zukunft arbeiten. So hart bis ich eines Tages mein Traum erreiche und aus mir eine selbstständige Frau wird, die sich auch für andere einsetzt.

Auch Ragad hat große Pläne – im Bereich der Neurologie. Nachdem sie mit ihrer Familie aus Syrien geflohen ist, fand sie in St. Pölten eine neue Heimat, wo sie die Freiwillige Feuerwehr für sich entdeckte. Sie freut sich nun bei START zu sein: „START gibt mir die Möglichkeit mehr über die Welt zu erfahren und mein Wissen zu erweitern. Ich muss auch sagen, dass ich bei jedem START-Meeting auf neue Sachen treffe, die mich faszinieren. Mir hilft auch der Austausch mit anderen Jugendlichen und die gezielte Unterstützung bei schulischen Herausforderungen.“

Ahmad ließ in seiner emotionalen Rede die letzten beiden Jahre mit START Revue passieren – prägende Jahre, in denen er sich viel vom START-Programm mitnehmen konnte: „All dies habe ich nicht in der Schule gelernt, sondern hier in verschiedensten und sinnvollsten Arten. Sei es durch Workshops und Ausflüge in unterschiedlichen interessanten Bereichen, oder durch das regelmäßigen Bildungsseminar. Die Tipps und Tricks, die wir dort von professionellen Trainern erlangen, sind unglaublich und um ehrlich zu sein, ohne ihre Hilfe hätte ich heute gar nicht den Mut gehabt, hier zu stehen.“

Ein Höhepunkt des Abends war die Urkunden-Überreichung durch die Paten und Patinnen an die neu aufgenommenen Stipendiat:innen – aus zwei Jahrgängen.

Als künstlerische Beiträge wurde von Melania und Mohammed ein Gitarrenstück zum Besten gegeben und auch ein im letzten Schuljahr von den Stipendiat:innen erarbeiteter Film fand an diesem Abend seine Premiere vor Publikum:

Das START-Programm feiert in diesem Jahr sein 5-jähriges Bestehen in Niederösterreich – Geschäftsführerin Katrin Bernd warf gemeinsam mit START-Stipendiaten der ersten (und zweiten) Stunde Amin und Adham einen Blick zurück zu den Anfängen – bevor zu guter Letzt noch den erfolgreichen Absolvent:innen gratuliert wurde!

Vielen Dank an unsre Paten, Förderer und Unterstützer! Unserer besonderer Dank für diesen schönen Abend gilt der HYPO NOE, bei der wir zu Gast sein durften!