Rhomberg übernimmt eine weitere START-Patenschaft

Am Mittwoch, 2. Oktober stellten sich gleich zwei Schülerinnen, Osarumen Osagie alias „Joy“ und Farzane Rezai, bei ihrer Patenfirma Rhomberg vor. Personalleiter Jürgen Jussel und Personalreferentin Manuela Fetz nahmen sich Zeit, um die frisch gewählten Stipendiatinnen persönlich kennenzulernen.

Nach dem Eintreffen wurden Joy und Farzane sowie START-V-Koordinatorin Sandra Kunz von Manuela Fetz herzlich in Empfang genommen. Die Stipendiatinnen unterhielten sich gleich angeregt mit Frau Fetz über ihre Zukunftspläne und persönlichen Ziele. Danach trafen die Stipendiatinnen auf den Personalchef Jürgen Jussel, der sich ebenfalls ausreichend Zeit nahm, um die beiden Schülerinnen näher kennenzulernen. Herr Jussel berichtete, wie die Firma Rhomberg die jungen Mädchen unterstützen wird und dass sie zusätzlich die Möglichkeit haben, die Räumlichkeit in der gelben Fabrik zum Lernen zu nutzen. Die Schülerinnen erzählten aufgeregt von ihrer Heimat Nigeria und Afghanistan, wie sie nach Österreich gekommen sind und warum sie die HTL Dornbirn bzw. Rankweil gewählt haben.

Im Anschluss wurde vereinbart, dass die Schülerinnen bei ihrer Patenfirma ihr Pflichtpraktikum absolvieren können.

Ein herzliches Dankeschön an Firma Rhomberg für die Unterstützung von Joy und Farzane!