Neue Stipendiaten, neuer Kennenlerntag auf dem Pfänder

Am Dienstag, den 30.08.2022 um 09:00 Uhr trafen sich die Stipendiat:Innen, sowohl die neuen als auch die „alten“ vor dem START-Büro in Bregenz.     
Unsere Neuen wurden herzlich von den Start-Leiterinnen mit einem Willkommensgeschenk und uns begrüßt. Und schon durfte der Tag STARTen.

Gemeinsam sind wir bis zur Pfänderbahnstation spaziert. Dort haben wir dann auch Bill und Maude getroffen. Trotzdem haben wir, die im Vorjahr schon dabei waren, uns beim Ankommen gefragt: „Oh, Herr Thomas Kinz ist aber noch nicht da!“. Aufgrund seines Urlaubs haben wir ihn leider auch später nicht gesehen. Natürlich hat uns seine Erzählung zur Entstehungsgeschichte über die Pfänderbahn gefehlt, jedoch durften wir uns im Museum selbst schlau machen. Auch der Seminarraum mit dem wunderschönen Ausblick auf den Bodensee wurde uns zur Verfügung gestellt. Dafür bedanken wir uns herzlich bei unserem Paten, Herrn Thomas Kinz.         
Oben angekommen hat uns Lisa über die wichtigsten Regeln, Vorteile, Aufgaben und Chancen der START-Familie informiert. Alle Fragen und Unklarheiten wurden gerne von ihr beantwortet. Am Mittag genossen alle die zur Verfügung gestellte Jause und Getränke. Und schon durften wir uns auf eine von unseren Stipendiaten-Sprecherinnen organisierte, spielerische Art und Weise kennenlernen. Schließlich fuhren wir wieder mit der Pfänderbahn mit einem atemberaubenden Blick über den Bodensee hinunter nach Bregenz. Ein unvergesslicher Tag!  Zum Abschluss und bei so schönem Wetter war ein Eis unverzichtbar. Danke, Larissa und Lisa!              

Ein Bericht von Stipendiatin Laurine

Statements der Stipendiat:innen:

Salem: „Mir hat der Kennenlerntag ganz gut gefallen, denn man konnte ihn nirgendwo besser verbringen als auf dem Pfänder. Der Seminarraum war ruhig und bequem, uns hat man eine große Auswahl an Verpflegung angeboten. Sehr gut fand ich es, dass uns Lisa und Larissa am Anfang noch genauer die START-Regeln erklärt haben, so hat man sich einen genaueren Überblick verschaffen können.“

Sofia: Heute sind wir ein Teil der großen Start-Familie geworden. Eine Familie, in der Respekt, Toleranz und Verständnis “den Haushalt führen”. Ich finde es echt super, dass ich die Möglichkeit habe, so großartige Menschen kennenzulernen.“     

Raoushan:Mir hat der heutige Kennenlerntag sehr gut gefallen, da ich die Möglichkeit hatte, andere Stipis kennenzulernen und gemeinsam mit ihnen interessante Kennenlernspiele zu spielen. Sie waren sehr freundlich und offen. Das Hinauffahren hat sich gelohnt, da der Pfänder eine hervorragende Aussicht anbietet und das Team sehr freundlich ist. Ich freue mich auf öfteres Wiedersehen und eine gute Zusammenarbeit. Danke für die Einladung!“

Osama: „Heute war unser erstes Treffen mit dem Start-Team und den anderen Stipis und es hätte nicht besser sein können. Zum einen war die Atmosphäre am Pfänder cool, zum anderen war es die Fahrt zum Pfänder, die dem Ganzen noch etwas Spannung gegeben hat. Bis wir oben ankamen, war schon etwas Zeit vergangen, die Nervosität war doch nicht ganz weg. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Spiele etwas früher wären, weil man sich dann in den Pausen hätte besser unterhalten können. Nach dem wir heruntergefahren sind, waren noch die meisten Eis essen, wo wir uns noch einmal unterhalten haben und näher kennenlernten.“

Fayezeh: „Meiner Meinung nach war der Kennenlerntag auf dem Pfänder sehr spannend und interessant. Durch die großartigen Kennenlernspiele konnte ich die Start-StipendiatInnen näher kennenlernen. Ich bin froh, dass ich viele nette Menschen getroffen habe. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und war ein schönes Erlebnis.“

Musab: „Der Kennenlerntag hat viel Spaß gemacht. Ich habe viele neue Menschen kennengelernt. Alle waren nett und die Stimmung war sehr angenehmen. Die Spiele waren ebenfalls unterhaltsam und witzig.“

Armine: „Der Kennenlerntag am Pfänder in Bregenz war ein sehr schönes und aufregendes Erlebnis für mich. Die Stipis waren voll lieb und aus meinem Erachten sehr kluge junge Menschen von denen man vieles lernen kann. Unsere Sprecherinnen haben für unsere Gruppe Kennenlernspiele vorbereitet, welche amüsant, witzig, aber auch etwas knifflig waren. Grob zusammengefasst: der Tag hätte nicht besser sein können.“

Zahraa: „Ich finde die Idee mit dem Kennenlerntag sehr gut, da ich viele Menschen kennengelernt habe. Es war mir eine Freude sie kennen zu lernen und mich mit ihnen zu unterhalten. Zuerst war ich unsicher mit dem Kennenlernen, aber man gewöhnt sich sehr schnell. Die Kennenlernspiele waren auch sehr lustig und ich glaube, es hat jedem Spaß gemacht.“

Amal: „Ich fand die Idee gemeinsam Zeit am Pfänder zu verbringen ziemlich cool, da normalerweise solche „Kennenlerntage“ immer an langweiligen Plätzen stattfinden. Erwähnungswert ist auch das keiner heute schüchtern war, jeder hat sich gefreut, die anderen kennen zu lernen, somit sind wir nicht in eine unangenehme Situation gekommen.“

Maya: „Kurz und bündig, es war einfach so cool. Man hat sich richtig amüsiert. Die Stipis sind sympathisch und haben für gute Stimmung gesorgt. Ich persönlich habe mich wohl gefühlt und viele neue Menschen kennengelernt.“