Wir besuchen die DULT in Salzburg

Ein drehendes Karussell, eine Fahrt durch die Geisterbahn und ein Haufen süßer Speisen zum Genießen – der erste Besuch der DULT in Salzburg war für unserer Stipendiaten und Stipendiatinnen ein voller Erfolg.

Die Salzburger DULT ist das größte Volksfest in Westösterreich und begeistert jährlich Jung und Alt. Um gemeinsam den Sommeranfang zu feiern, organisierten die Stipendiatensprecherinnen Jasmine Machmudian und Lily Ayagh Ghezel am Sonntag, den 5. Juni den gemeinsamen Besuch des kulturträchtigen Volksfestes.

Die Stipendiatinnen Fatema und Rayan berichten über den aufregenden Tag auf der Salzburger DULT:

„Wir wollten am Ende Nullimit fahren, aber bevor wir es konnten, hat es angefangen stark zu regnen. Es war trotzdem ein schöner Tag. Zusammengefasst hatten wir viel Spaß.“ – Rayan

„Wir sind heute zur Dult gegangen nach langer Zeit. Uns allen hat es sehr viel Spaß gemacht. Obwohl einige Spiele sehr gefährlich und ängstlich waren. Ich fand Black out am schlimmsten, mir ist es sehr schlecht dabei gegangen, aber für den anderen war es sehr cool und chillig. Wir haben die Zeit genutzt, zusammen zu spielen und gemeinsam Spaß zu haben. Es war sehr Schade, dass der Rest nicht dabei war, sie haben nämlich sehr viel verpasst. Ich fand, dass die Stipisprecherinnen das Organiseren sehr gut hingekriegt und sich sehr viel Mühe gegeben haben und auf uns aufgepasst haben.
Danke euch Lily und Jasmin <3.“ – Fatema

Masooma und Wafa in der Geisterbahn