Ich bin Ich – Selbstbewusstseins-Workshop für START-NÖ

Was heißt es eigentlich selbstbewusst zu sein und (wie) kann man das lernen oder auch üben? Oft sieht man nur die eigenen Fehler oder Schwächen und vergisst auf das, was man gut kann und was man an sich mag. In diesem Workshop mit Gabi Gundacker vom Institut für Frauen- und Männergesundheit (FEM) haben sich Mädchen von START-NÖ mit ihren Stärken, Besonderheiten und Kraftquellen beschäftigt und dabei einen liebevollen Umgang mit sich selbst geübt. Denn gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist es wichtig, auch auf sich selbst zu achten.

Ich fand der Selbstbewusstseins-Workshop war wieder eine sehr schöne Erfahrung, da wir als Mädchengruppe uns gut untereinander öffnen konnten und wir Themen wie, was wir an uns mögen, schöne Erfahrungen in unseren Leben und welche Dinge in unserem Haushalt wir mit uns selbst in Verbindung setzen besprechen konnten. Das hat mir wiederum persönlich geholfen diese Dinge mehr zu schätzen, da das Sprechen mit anderen, den anderen zuzuhören und es laut zu sagen oft dazu führt diese Sachen zu realisieren und sich über ihre Selbstverständlichkeit bewusst zu werden. (Genti)

Der Workshop war wirklich toll. Ich dachte, die Trainerin wollte uns Vorträge halten, aber wir haben etwas anderes gemacht. Wir haben hervorragende Übungen gemacht, die mich über die positiven Einstellungen und Erfahrungen in meinem Leben nachdenken ließen und uns nur dazu gebracht haben, über unsere eigenen Stärken nachzudenken. Echt super! (Sarah)

Wir haben viele Übungen ausprobiert, die uns helfen sollen, uns mehr zu schätzen, zu lieben und näher kennenzulernen. Mir persönlich fiel es schwer, Sachen zu finden, die ich an mir mag, aber mit öfterem Üben wird mir das bestimmt leichter fallen. Es waren spannende Übungen dabei, die ich sicherlich regelmäßig machen werde. (Melania)