Kräuterseifen selbst gemacht

Es gibt kein Haus, in dem Seifen nicht verwendet werden. Sie werden in vielen Bereichen – wie Badezimmer, WC und Küche – verwendet. Aber haben Sie sich jemals gefragt, wie Seifen hergestellt werden können?

Anfang September hat uns die liebe Sandra gefragt, ob wir mit ihr nach Viktorsberg fahren möchten, um schöne und duftende Seifen herzustellen, unter der professionellen Anleitung von Frau Nicole.

Bei unserer Ankunft begrüßte uns Nicole herzlich und dann fingen wir auch gleich mit der Seifenherstellung an:

Nicole kochte Kräutertee und ließ ihn ziehen und fügte dann Lauge hinzu. Im zweiten Schritt mischte sie verschiedene Öle zusammen, welche bis zu ca. 40 Grad erhitzt wurden.

Im dritten Schritt wurden Öl und Kräutertee vermischt, jedoch unter der Voraussetzung, dass die beiden Flüssigkeiten eine Temperatur von ca. 40 Grad hatten. So entstand eine homogene und dicke Masse, welche nun in Formen gegossen wurden. Das Trocknen kann zwei oder drei Tage dauern, und dann schneiden wir sie und werden dann mindestens sechs Wochen vor Gebrauch gelagert. Je länger die Seifen lagern, desto besser werden sie.

Wir hatten bei Nicole eine angenehme Zeit: Die Herstellung von Seife war sehr interessant und wir hatten viel Spaß. Die Gemeinde Viktorsberg ist eine kleine, aber sehr schöne Ortschaft und gehört zum Bezirk Feldkirch. Fast fühlten wir uns wie im Urlaub! 😊

Vielen Dank an Frau Nicole und die liebe Sandra.

Ein Bericht von Stipendiatin Sherin