Kunstprojekt: Basquiat erleben und ermalen

Im Rahmen des START-Wien Kunstprojekts besuchten wir die Ausstellung Basquiat – die Retrospektive. Dort erhielten wir eine Einführung in das Leben uns das Wirken des Künstlers. 

Danach hatten wir die Chance uns in den leider zu früh verstorbenen Künstler einzufühlen und gemeinsam in seinem Stil ein Bild zu malen.

Hier die Feedbacks der Teilnehmer:innnen: 

Ich fand es ziemlich interessant die Gedanken hinter einem Kunstwerk zu sehn. Früher hab ich nicht wirklich viel drüber nachgedacht aber nach dem Workshop habe ich ein wenig recherchiert und werde mich in der Zukunft hoffentlich mehr mit Kunst beschäftigen. Es hat mir wirklich sehr gefallen! Am Ende war es auch echt cool, dass wir was zeichnen konnten.

Berivan

Ich hatte die Möglichkeit, mit Start mir die Ausstellung von Basquiat anzuschauen. Im Rahmen einer aufschlussreichen Führung wurde uns seine Ausstellung ganz gut repräsentiert. Ich persönlich habe diesen Workshop sehr amüsant und interessant gefunden. Vielen Dank!

Mostafa

Für mich war es ziemlich mittelmäßig. Die Bilder bzw. die Kunst von ihm hat mich nicht wirklich angesprochen, aber die Geschichte, die dahinter gesteckt wurde ist faszinierend gewesen. Ich liebe es, wenn ich vor einem Bild stehen muss und mir die Geschichte ausdenken muss. Ganz am Ende durften wir selbst etwas erstellen. Natürlich haben wir alle versucht wie Basquiat zu denken. am Anfang war es überfordernd aber dann ging es.

Dala

Hi, ich denke, dass die Kunst Basquitats uns zwingt, mehr über gesellschaftliche Themen zu denken: Rassismus, Gesellschaftshierarchie, soziale Schichten und Co. Das coole ist, seine Werke sind nicht 'perfekt' gezeichnet, sondern sehr spontan. Das können wir eher nachvollziehen und fühlen, dass Basquiats einer von uns war.

Mohid

ich fand den gestrigen Workshop nicht so interessant ,aber das Gut daran war, dass wir am Ende gemeinsam ein Bild gezeichnet haben

Sahra