Edison Weekly – Benjamin Franklin Transatlantic Fellowship (2)

Hallo und herzlich willkommen zu Edi´s weekly report of BFTF 2021.

Die 2 Woche ist vollendet und es gab wieder einige spannende Workshops.

In der zweiten Woche haben wir uns anfangs mit Internationalen Beziehungen und Diplomatie auseinandergesetzt. Das entspricht so ziemlich meinen Interessen, weil ich auch gerne Internationale Beziehungen in späterer Folge studieren möchte.

Thema der Woche war auch internationale Kommunikation auch da hatten wir wieder einige Gruppenprojekte wo wir Aufgaben lösen mussten. Eine Aufgabe war es eine Map zu gestalten über Regionen unserer Erde, wie diese im Jahr 2070 aussehen könnten. Meine Gruppe hat sich dafür entschlossen die vereinigten Staaten der Balkan Länder auszuarbeiten und zu präsentieren.

Auch in dieser Woche gab es wieder Alumni Seminare. Bei den Seminaren von ehemaligen BFTF Stipendiaten ging es um Migration und internationale Sicherheit sowie erfolgreiche Frauen die auch im BFTF Programm waren und nun sehr gute Berufe ausüben.

Am Ende dieser politischen Woche hatten wir die Gelegenheit, mit dem belgischen US Ambassador eine Zoom Diskussion zu führen.

Mit nehmen konnte ich aus dem ganzen das der Weg zum Diplomaten nicht nur lang und schwer ist, sondern auch mit Glück zu tun hat. Auch den Beruf als Diplomaten hatte ich mir etwas anders vorgestellt davor, jedoch schreckt mich die Woche nicht davor ab, Internationale Beziehungen zu studieren und möglicherweise auch den Weg eines Diplomaten einzuschlagen.

Am Sonntag hatten wir so genannte Country Präsentationen. Mein Partner war der BFTF Stipendiat aus Bulgarien. Leider war dieser verhindert und ich musste auch seinen Part übernehmen und habe daher sowohl Bulgarien als auch Österreich vorgestellt.

Falls ihr euch fragt, wie mein Stundenplan in so einer Woche ausseht – blende ich ihn euch gerne hier unten ein. Bis zur nächsten Woche!