START-Wien zu Besuch bei der Rechtsanwaltskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz

Mit die spannendsten Veranstaltungen bei START sind diejenigen, die einen „Blick hinter die Kulissen“ bieten. Am 15.2.16 waren wir bei der großen Kanzlei CMS Reich-Rohwig Hainz Rechtsanwälte GmbH eingeladen und durften von Dr. Gregor Famira, Partner und Gründer der CMS-Büros in Zagreb und Ljubljana, aus erster Hand erfahren, was es heißt, Anwalt zu sein und welcher Weg dorthin führen kann.

Der Einstieg begann humorvoll: „The first thing we do, let’s kill all the lawyers.“ Ein bekannter Witz unter Rechtsanwälten, bei dem Dick the Butcher aus Shakespeares Stück “Henry VI“ zitiert wird, der damit gegen korrupte Juristen wettert. Schließlich steht das Recht als Wissenschaft und Praxis für Unabhängigkeit, Verschwiegenheit, Präzision und der Wahrung des Rechts. Sie sind der Sache – und ihren KlientInnen verpflichtet.

Wie jedoch kann ein Weg aussehen, der zum Beruf „Jurist“ führt? Welche Anforderungen werden an BerufsanwärterInnen gestellt und wie sieht ein Arbeitsalltag in der Kanzlei aus? Nach einer Einführung über das Studium, die darauf aufbauende Zeit als BerufsanwärterIn und die Zulassungsprüfung erzählte Herr Famira den SchülerInnen sehr persönlich über seinen Werdegang, die vielen positiven und erfüllenden Seiten seines Berufslebens, aber auch die Herausforderungen, die sich in einem solch anspruchsvollen Beruf stellen.

Wir haben viel über die Liebe zur Sprache und zur Genauigkeit gesprochen, herausgefunden, warum das Verfassen einer Email auch mal eine Stunde dauern kann, über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf diskutiert und waren uns einig, dass die Freude am Lernen nicht nur für den Beruf des Juristen wichtig ist, sondern uns alle verbindet und immer bereichernd ist im Leben.

Ein großes Dankeschön an unseren Förderer CMS Reich-Rohrwig Hainz, besonders an Herrn Dr. Famira und Frau Mag.a Lastro für diesen informativen Abend und die Offenheit und Diskussionsfreudigkeit, mit der Sie fast zwei Stunden lang alle unsere Fragen beantwortet haben!

WP_20160215_17_05_39_Pro WP_20160215_17_10_11_Pro WP_20160215_17_13_25_Pro WP_20160215_17_14_40_Pro WP_20160215_17_19_16_Pro WP_20160215_17_26_00_Pro