START Vorarlberg StipendiatInnen Selbstbewusst und Sicher beim Präsentieren

Am Sa, dem 21.10.2017 hatten wir die Möglichkeit an einem Workshop teilzunehmen, wo das Präsentieren und das selbstbewusste Auftreten geübt wurde. Vor allem für die Maturanten/Innen, die eine Vorwissenschaftliche Arbeit oder eine Diplomarbeit präsentieren müssen, ist es von Vorteil, denn nach dem Workshop weiß man, wie man das theoretisch Gelernte auch am Besten präsentieren kann.

Unser Referent Michael Schiemer, Schauspieler und Regisseur, beschäftigt sich mit der Selbst- und Fremdwahrnehmung beim Präsentieren. Es wurde nicht nur theoretisch diskutiert, sondern jede/r Teilnehmer/in dieses Workshops durfte sich vor allen vorstellen bzw. über ein selbst gewähltes Thema frei vor allen sprechen und wir bekamen von jedem ein Feedback zu unserer Kurzpräsentation und besonders wie das Auftreten von anderen wahrgenommen wird. Der Referent sagte uns, was wir bei unserem Auftreten verbessern und auf was wir besonders achten sollten.

Zwischendurch gab es häufig aktive Übungen zu verbaler und nonverbaler Kommunikation, dadurch soll das Bewusstsein für die eigene Wirkung verschärft werden – langweilig wurde es auf jeden Fall nicht, wir hatten immer was zum Lachen.

Nicht nur das Auftreten und Präsentieren, sondern auch die Atmung und die Stimme beim Präsentieren ist ein sehr wichtiger Punkt, den wir beim Workshop mit Michael durchgemacht haben. Wir führten verschiedenste Sprechübungen und Tipps zur richtigen Atmung, besonders vor und während dem Präsentieren, durch.

Es war, laut dem Feedback der Stipendiaten/Innen, das beste Seminar, auf dem wir je waren. Genau aus diesem Grund, weil wir einen tollen Referenten hatten, der uns das alles auf eine andere bzw. ungewohnte Art und Weise beigebracht und gelehrt hat und wir auch beim Lernen sehr viel Spaß hatten und viel gelacht haben. Auch das war, wie alle anderen Veranstaltungen, ein sehr toller und hilfreicher Workshop, wo wir das Gelernte in unserer Zukunft sicherlich oft brauchen werden.

Wir danken dem Referenten Michael Schiemer und dem Jugendinformationszentrum „AHA“ für einen sehr gelungenen Workshop!

 

Ein Bericht von START Stipendiatin Marina Milosavac.