START-OÖ Stipis verbessern ihren Deutschstil

Am Samstag, den 14. Oktober nutzen 16 START-OÖ Stipis die Möglichkeit ihren Deutschstil zu verbessern. Referentin Anna Derndorfer zeigte anhand unterschiedlicher Übungen, wie man seinen Schreibstil ganz einfach verbessern kann.

 

Stipendiatin Sarah Elmallah berichtet:

Zu Beginn des Workshops haben wir gelernt Sätze zu verbinden. Wir haben uns verschiedene Möglichkeiten angeschaut, wie wir am besten die Sätze verbinden können, da wir nicht immer das Wort „weil“ benutzen wollen. Diese Übung war wirklich sehr sinnvoll. Zuerst dachten wir uns, dass sie eh zu „easy“ für uns sein wird, aber bei manchen Sätzen hat sich das Gegenteil gezeigt. Es gibt in der deutschen Sprache sehr viele Bindewörter. Das schwierige dabei ist das richtige zu finden, so dass der Satz auch einen Sinn ergibt.

Bei dieser Übung haben wir uns wirklich viel mitgenommen. Wir haben gelernt, wie wir beim Schreiben eines Aufsatzes unsere Sätze auf verschiedene Arten formulieren können. Dadurch werden unsere Sätze nicht immer die gleiche Form haben und es klingt besser.

Nach einer Pause sind wir in den Hof runter gegangen, wo wir gemeinsam eine Geschichte erfinden mussten. Dabei fing einer mit einem Satz an und jeder von uns musste, der Reihe nach, ein paar Wörter dazu sagen. So entwickelte sich eine lustige Geschichte. Dabei lernt man kreativ zu sein und Geschichten zu erzählen.

Den Rest des Tages haben wir uns mit Bilderbeschreibungen beschäftigt. Wir haben geübt, wie wir mit sehr guten Formulierungen, beziehungsweise Ausdrücken das Bild beschreiben können ohne irgendetwas dazu zu erfinden. Diese Art von Übung war sehr hilfreich, weil man muss immer im Leben, in der Schule wie zum Beispiel bei Diagrammen oder in der Arbeitswelt Bilder beschreiben. Zum Schluss haben wir nochmal eine Übung zu den Bindewörtern gemacht, welche jeder richtig gelöst hat.

Danke an Frau Derndorfer für die tolle Hilfe. Wir haben alle viel dazu gelernt.