START-Niederösterreich an der Universität Wien

Am ersten Adventsamstag besuchten Jugendliche von START-Niederösterreich die Universität Wien um mehr über das eindrucksvolle Hauptgebäude zu erfahren und sich über das Studieren im Allgemeinen zu informieren. Unsre sympathische Führerin wusste viel über die Geschichte des Hauses zu berichten und begleitete uns in Hörsäle, die Universitätsbibliothek, den Arkadenhof und sogar den großen Festsaal, wo akademische Feiern stattfinden. Besonders beeindruckte dabei der prachtvolle Lesesaal der Universitätsbibliothek (gut gefüllt mit fleißigen StudentInnen) und der Arkadenhof mit den vielen Denkmälern von berühmten AbsolventInnen der Universität Wien.

Beim größten Hörsaal der Universität, dem sogenannten Audimax, trafen wir auf eine richtige Ansammlung von StudentInnen. Im Hörsaal war gerade eine Prüfung im Gange und davor wurde auf die darauffolgende Prüfung gewartet. Die Stipis waren beeindruckt: an der Uni ist sogar am Samstag ganz schön was los!

Anschließend wechselten wir ins Neue Institutsgebäude für eine offene Fragerunde. Dabei wurden Fragen zu Zulassung zum Studium, verschiedene Studienrichtungen, Studiendauer und Abschlüssen beantwortet. Was kann man an der Universität Wien überhaupt alles studieren? Gibt es für mein Wunschstudium bestimmte Voraussetzungen oder Aufnahmeprüfungen? Wie und wann muss ich Studiengebühren bezahlen? Was ist eine Studieneingangsphase? Waren nur ein paar der zahlreichen Fragen der interessierten StipiatInnen.

Stipendiat Ahmad Alhamwi: „Die Führung an der Universität Wien hat mir sehr behagt. Es war sehr hilfreich, um zu wissen, welche Studien man an der Uni studieren könnte, was die Voraussetzungen sind und wie man das am besten machen könnte. Ich schätze auch die Mühe unserer Landeskoordinatorin Stefanie, die alle unsere zusätzliche Fragen am Nachmittag beim Treffen beantwortet hat.“