Keine Angst vor dem weißen Blatt: Die START-Wien Schreibakademie in den Ferien

In den Ferien zu faulenzen war einigen Start-Wien Stipis und TANMU Schüler_innen nicht genug. Deshalb haben wir uns entschlossen, an einer Schreib-Masterclass mit Lukas Lienhart teilzunehmen, von der wir eine Vorbereitung auf die Matura erwartet haben, die uns doch ein bisschen einschüchtert – keine_r von uns hat in Österreich die Unterstufe besucht.

Jeden Tag um 8:15 Uhr im START-Büro angekommen und mit einem Häferl Kaffee gestärkt haben wir täglich vier Stunden damit verbracht, aktiv an unseren Schreibfähigkeiten zu arbeiten. Dabei wurden aber unsere Erwartungen weit übertroffen, denn nicht nur trockene Analyse der Textsorte Textanalyse wartete auf uns in den dicken blauen Mappen, die uns von Montag bis Freitag begleitet haben, sondern auch zahlreiche Übungen zur Entwicklung unseres Potentials.

Bei im Durchschnitt 10 Minuten langen Freewriting-Einheiten haben wir unseren Gedanken freien Lauf gelassen. Während des Schreibens eines „This I Believe-Essays“ wurde uns bewusst, dass wir mit unseren Worten für uns wichtige Überzeugungen vielen Menschen vermitteln können. Am Ende der Woche waren unsere Hefte voll mit Gedanken über unsere ersten Gedanken in der Früh, Winter, Kaffee, Meinungsreden zu Themen wie soziale Medien oder Arbeiten als Schüler_in und wir haben anderen Teilnehmer_innen genügend vertraut, um ihnen durch Postkarten von Landschaften inspirierte kurze Gedichte vorzulesen.

Für alle von uns war dies eine großartige Gelegenheit, bei der wir uns nicht nur theoretisches Wissen angeeignet haben, sondern auch Neues in uns entdeckten, jede Menge Spaß hatten und uns besser kennengelernt haben.

(Bericht: Abdi und Leopold)