Dreimal Gold für Orhan Cebe bei der Kickbox-Staatsmeisterschaft in Wels

Am Freitag, den 7.April, ging es mit dem 17-köpfigem Kämpferteam der KKU Hard nach Wels zur Kickbox-Staatsmeisterschaft. Das Ziel war in jeder Kategorie eine Gold-Platzierung zu erkämpfen. Nach fünf Stunden Fahrt kamen wir in einem Gasthaus in Schwanenstadt an. Nach einem Schnitzel um 22.00 Uhr und der darauf folgenden Teambesprechung ging es gleich in die Zimmer, um sich nach der anstrengenden Fahrt auszuruhen.

Am nächsten Morgen ging es ziemlich schnell. Zuerst das Frühstück, dann die halbstündige Fahrt nach Wels. In Wels angekommen machten wir uns auf den Weg in die Halle, in der sich auch schon andere Sportler aus ganz Österreich eingefunden hatten. Nach einer Stunde Warten wurde das Turnier bereits eröffnet und die ersten Kämpfer aus dem Team mussten sich unter den ganzen anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen beweisen.

Nach den ersten Kämpfen hieß es für mich: Aufwärmen! Erfolgreich aufgewärmt ging es in den Ring für mich. Meine erste Kategorie war Leichtkontakt +18/-65kg. Durch das ganze Training konnte ich die Kampfrichter von meiner Leistung überzeugen und gewann die Kämpfe jeweils mit 3:0. Somit ging die erste Kategorie und die erste Goldmedaille an mich.

Nun hieß es Warten und zwar sehr lange. Zwischen meiner ersten und zweiten Kategorie musste ich ca. zwei Stunden warten. Für einen Kämpfer der sich gerade aufgewärmt hat und bereit ist zu kämpfen, können diese zwei Stunden sehr schlimm sein.

Nichtsdestotrotz wurde ich nach diesen zwei Stunden zu meiner nächsten Kategorie Kicklight +18/-65kg in den Ring aufgerufen. Auch hier konnte ich durch klare Dominanz jeden Kampf mit 3:0 gewinnen. Somit auch hier eine Goldmedaille.

Verglichen zu der Pause zwischen der ersten und zweiten Kategorie gab es diesmal gar keine Pause. Das heißt runter vom Ring direkt in den nächsten Kampf, diesmal Semikontakt +18/-65kg, meine Lieblingskategorie. Kurz die Ausrüstung gewechselt ging es in den ersten Kampf, den ich mit 9:1, also mit 8 Punkten Differenz, für mich entscheiden konnte. Der nächste Kampf war auch schon das Finale gegen meinen Vereinskollegen, der so wie ich auch in dieser Kategorie kämpft. Nach der Verlängerung und dem Sudden Point konnte ich dieses spannende, jedoch eher lustig gehaltene Finale gewinnen.

Somit konnte ich mein Ziel, jede Kategorie mit Gold abzuschließen, erfüllen. Am Ende des Turniers holte ich mir drei Staatsmeistertitel und war mit meiner Leistung mehr als zufrieden.

Auch das ganze Team konnte mit einer Teamwertung von: 17x Gold – 6 x Silber – 11 x Bronze sehr überzeugen!

 

Zum Abschluss wurde das Ganze dann in einem beliebigem McDonalds gefeiert, in dem jeder die verbrennten Kalorien wieder zu sich nahm.

Nächstes Ziel ist nun die EM in Tschechien und die WM in Irland!

Bericht von START Stipendiat Orhan Cebe