Kunstprojekt: „Me & the others“ – ein Ausstellungsabend der Wiener StipendiatInnen

Durch das Wiener Riesenrad hindurch ging es für die Gäste der Präsentation des diesjährigen Wiener Kunstprojekts in den ersten Stock des Ragnarhofes, wo sie von den getapten Gesichtern der StipendiatInnen empfangen wurden.

Nach gut acht Monaten Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie, vertiefenden Workshops dazu sowie Audio und Grafik und hunderten Bildern und Soundfiles ist eine vielfältige Ausstellung entstanden, die sich – ebenso wie unsere StipendiatInnen – durch Perspektivenvielfalt, Kreativität, kritischen Blick und Detailverliebtheit auszeichnet.

Viele Riesenräder in einem mitten im Raum hängenden Rad, eine Hörstation mit der Aufforderung, das gehörte Bild selbst zu zeichnen, Porträts, Modefotografie, Plakate und vieles mehr erwartete die zahlreichen Freunde, Familienmitglieder, PatInnen und andere an diesem Abend.

Im letzten Kunstprojekt ging es darum, woher wir kommen, wer wir sind, so einer der StipendiatInnen. Diese Kunstprojekt dreht sich um unsere Zukunft, wohin wir wollen. Anregender Gesprächsstoff also! Und viele neue Eindrücke, die die Gäste mit nach Hause nahmen. Besonders freut uns auch das Feedback einer Lehrerin, die einige Inspirationen für den Kunstunterricht fand und betonte, dass es so schön sei, wenn StipendiatInnen diese besonderen Erfahrungen mit ihren MitschülerInnen teilen.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an ipsum, den Verein, der dieses Projekt so wunderbar umgesetzt hat!

DSC_5619
DSC_5541 DSC_5633

Alle Fotos: (c) ipsum