Constantia Teich feiert 110 Jahre, START feiert mit!

Die Constantia Teich GmbH mit Sitz in Weinburg (Niederösterreich) ist ein Unternehmen der Constantia Flexibles. Das Unternehmen ist ein international führender Anbieter flexibler Verpackungsmaterialien und feierte am 1.Oktober ihr  110 Jahr-Jubiläum.

Zu diesem besonderen Anlass wurden auch die START-Stipendiat:innen, dessen Patenschaft von Constantia Flexibles finanziert werden eingeladen, und sind alle Constantia-Stipendiat:innen aus Salzburg, Oberösterreich, Wien und Niederösterreich nach Weinburg in Niederösterreich angereist.

Constantia Flexibles unterstützt das START-Stipendienprogramm seit dem Jahr 2016 – bis dato konnten 80 Jugendliche mit Fluchtgeschichte unterstützt und begleitet werden, aktuell werden österreichweit 20 START-Stipendiat:innen unterstützt.

An die 2.000 Gäste haben an diesem Samstag, dem 1. Oktober 2022, in Weinburg im Pielachtal mit Constantia Teich das 110-jährige Firmenjubiläum gefeiert. Beim Tag der offenen Tür konnten Besucherinnen und Besuchern den Betrieb in Gruppen besichtigen, im Anschluß konnten die Gäste noch in einem Festzelt etwas essen und plaudern.

Wir trafen uns in St.Pölten am Hauptbhanhof und fuhren dann mit einem gemieteten Bus nach Weinburg, dort war schon recht viel los. Wir haben dann gemeinsam mit Frau Mag. Höritzauer  – unsrer Ansprechpartnerin bei Constantia – hinter die Kulissen der Verpackungsproduktion geschaut. Wir mussten ein wenig warten um unsere Hygienehauben abzuholen,  und weil es so viele Gruppen gab, welche die Chance nutzten das Werk einmal von innen zu sehen.

Dabei hat uns unser Guide – ein Constantia Mitarbeiter, der seit über 35 Jahren in der Firma tätig ist, – durch den Betrieb geführt, und uns Fakten und Informationen zur Gründung der Firma und dem Entwicklungsprozess erzählt. Wie Aluminium aufbereitet und zur Verpackung für bps. Katzen/Hunde-Futter, Joghurtdeckel, pharmazeutische Produkte uvm. verarbeitet wird, im genaueren welche Entwicklungsschritte das Material durchläuft. Auch über seinen Arbeitsalltag und seinen Karriereweg bei Constantia berichtete er uns, was vor allem unseren Stipendiat:innen aus der HTL sehr interessierte. Leider durften wir im Werk keine Fotos machen, was auch gar nicht ging, weil wir keine Smartphones mitnehmen durften 🙂

Nebenbei lernten wir so einiges wie die Dicke von Folien:   µm = ausgesprochen MÜ und dass die Alufolie deshalb eine raue und eine glatte Seite hat, weil die Folie beim Walzen aufeinander liegt, und die Innenseite dann rau wird, währen die Außenseite glatt gewalzt wird.  Alufolie ist rund 9 bis 11 Mü dünn, am dünnsten sind die Folien in den Milchpackungen, die werden aber mit Kunststoff verbunden.

Nach der Führung bekamen wir von den netten Mitarbeiter:innen noch ein Geschenksackerl über die wir uns sehr gefreut haben.

Danke an Constantia für die nette Einladung und die spannenden Einblicke in die Produktion! ö

„Am 01.10.2022 hatten wir die Gelegenheit unsere Patenfirma Constantia Flexibles zu besuchen. Die Führung war sehr informativ, da wir persönlich schritt für schritt Ihre Arbeit gesehen haben. Sie stellen die hochqualifizierte Verpackungsmaterialien aus Aluminium für die Milchwirtschaft, Süßwaren, Lebensmittel, Tiernahrung und internationale Pharmakonzerne her. Ihre ausgezeichnetes, angenehmes und familiäres Arbeitsklima hat meine Interesse geweckt, mich dort nach meiner Ausbildung für einen Arbeitsplatz zu bewerben.“ 

Hafizullah (OÖ)

„Wir haben heute die Gelegenheit gehabt, den zweitgrößten Unternehmen der Verpackungsindustrie in Europa kennenzulernen. Was mich besonders überrascht hat, ist die extrem hohe Produktionsmenge. Ebenfalls habe ich heute bemerkt, dass viele Verpackungen welche ich täglich benutze und sehe, direkt in Constantia Teich produziert werden. Mir hat es besonders viel Spaß gemacht, die Arbeitsschritte zu sehen, denn ich habe erkannt, wie viel Aufwand in einer Verpackung steckt.“ 
Maya (OÖ)

„Unser Besuch bei Constantia Flexibel war äußerst interessant. Constantia Flexible ist ein Unternehmen, das Alu-Becher und Alu-Deckel herstellt. Bei der Führung haben wir einen Führer gehabt, der uns ausführlich den Herstellungsprozess erklärte. Zum Abschluss haben wir noch Süßigkeiten und Alufolie geschenkt bekommen, die die Verpackung der Firma hergestellt hat. Noch ein letztes Wort an Constantia Flexibel: Vielen Dank für die Einladung und die Unterstützung.“
Nasir (NÖ)

Letzten Samstag hatten wir die Gelegenheit, die Fabrik von Constantia Flexibles zu besichtigen. Es war interessant zu wissen, wie viel hinter der Verpackung von Produkten steckt, die wir täglich verwenden.  Trotz der vielen Leute hat es Spaß gemacht, eine Tour zu machen, um sich in der Firma umzusehen und mehr darüber zu erfahren.

Hayma (NÖ)

Ich konnte durch das Workshop erfahren, was meine Paten in der Firma herstellen und wie es alles im Betrieb abläuft . Ich persönlich fand den Tag sehr schön vor allem, weil wir es auch mit den anderen Stipis verbracht haben, die aus verschiedenen Bundesländer herkamen.

Fatema (SBG)

Es war eine schöne Erfahrung für die meisten von uns die Firma Constantia besser kennenzulernen und die Arbeit dort genauer anschauen zu dürfen. Danke für diese Möglichkeit! 

Zahra (OÖ)

Wir haben mit bloßen Augen gesehen, wie die Verpackung der Lebensmittel funktioniert. Es ist schon eine komplizierte und harte Arbeit, da man alle Maschinen fehlerlos einstellen muss.

Ahmad (SBG)

Wir haben heute die Gelegenheit gehabt, den zweitgrößten Unternehmen der Verpackungsindustrie in Europa kennenzulernen. Was mich besonders überrascht hat, ist die extrem hohe Produktionsmenge. Ebenfalls habe ich heute bemerkt, dass viele Verpackungen welche ich täglich benutze und sehe, direkt in Constantia Teich produziert werden. Mir hat es besonders viel Spaß gemacht, die Arbeitsschritte zu sehen, denn ich habe erkannt, wie viel Aufwand in einer Verpackung steckt.

Maya (OÖ)

Ich bedanke mich hier mit an die Firma Constantia, dass sie meine Stipendium zahlen.
Die Informationen und Durchführung waren sehr interessant und somit habe ich mehr Wissen über die Firma Constantia.

Sajad (NÖ)

Es war spannend, ich hätte gedacht es wird langweilig. Es zwar bissel zu laut, man hat nicht alles mitbekommen. und das Geschenk fand ich cool 🙂

Mohamad (WIEN)

Es war eine schöne Erfahrung für die meisten von uns die Firma Constantia besser kennenzulernen und die Arbeit dort genauer anschauen zu dürfen. Danke für diese Möglichkeit!

Zahra Almadfai (OÖ)

Danke, dass wir die Gelegenheit bekommen haben uns die Firma anzuschauen. Die Führung war sehr interessant und informativ.

Maria (OÖ)

Tag der offenen Tür bei Constantia Teich war wirklich cool, die große Maschinen anzuschauen was sie alles produzieren und wo die Aluminium Folien überall sind. Außerdem war es interessant zu wissen, wie viel die Firma von einen Alu Folie Rolle Umsatz macht. Ich kann mir vorstellen dort eines Tages zu arbeiten nicht in Produktion sondern ins Büro.

Alisar  (NÖ)