VWA-Workshop – letzter Teil

Am 15. Jänner 2022 haben wir von START-Vorarlberg uns mit Julia Krepl zum letzten Mal getroffen. Wie immer zu Beginn des Workshops bekommt jeder und jede die Möglichkeit, über seine Lage, Gesundheit und VWA/Diplomarbeit zu sprechen. Wie immer, es ist sehr interessant zu hören, wie es den anderen geht und wo sie gerade mit der VWA oder Diplomarbeit stehen. Zum Glück sind alle gut dran und manche waren sogar fertig mit der Arbeit, was gut ist zu hören.

Anschließend hat uns die Julia über die Präsentation der wissenschaftlichen Arbeit informiert und uns wertvolle Tipps gegeben, die dazu führen, Stress und Blackout während der Führung der Präsentation zu vermeiden. Wir wollten ursprünglich diesen Workshop vor Ort halten, ist leider nicht möglich aufgrund von hohen Zahlen der Neuinfektionen, aber nichtdestotrotz können wir es mithilfe von Online machen und es funktioniert einwandfrei. Und dann war es schon die Zeit mit Julia. Zum Abschluss hat sie sich bei uns bedankt und natürlich wir auch, da sie einfach großartig ist und uns gut auf diesen Weg begleitet hat. Danke Julia!

Feedback von Stipis:

Ümmü:

„Es war sehr hilfreich und toll. Julia war eine sehr gute Trainerin und hat uns echt weit gebracht! Vielen Dank an der Stelle!“

Masouma:

„Der Workshop hat mir sehr gut gefallen. Zunächst einmal war es vollgepackt mit wichtigen Informationen zur VWA-Präsentation und es war kompakt und kurz. Ich bin Julia sehr dankbar für ihre Hilfe während der gesamten Reihe dieser VWA-Workshop, denn ohne ihre Hilfe wäre ich nicht weit gekommen.“

Rima:

„Der Workshop war sehr informativ und ich bin sehr froh, dass ich teilgenommen habe. Ich werde dadurch viel sicherer sein bei meiner Präsentation.“