TSCHERNOBYL. EINE CHRONIK DER ZUKUNFT

Erste Kunst & Kulturveranstaltung des neuen Schuljahres. Wir lieben Theater!

Schauspielerin Simonida Selimovic, bei START auch als Bildungsseminartrainerin bekannt, lud unsere Stipendiat:innen aus Wien zur Premiere des Stücks Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft, eine Produktion von Theaterkollektiv Hybrid in Kooperation mit WERK X-Petersplatz und dem Theaterverein Odeon, ein. Ein Erlebnis, das bei unseren Stipis einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hatte. Wir waren vom Odeon Theater (die Location ist atemberaubend) beeindruckt, wie auch von den Schauspieler:innen und dem Stück, welches bei uns die unterschiedlichsten Emotionen ausgelöst hatte.

Das Theater war wirklich gut! Es hat die verschiedensten Emotionen ausgelöst und ich war einfach voll überrascht, weil ich das so nicht erwartet hätte. Da es mein erstes Mal im Theater war, kann ich jetzt definitiv sagen, dass ich zu einer kleinen Theaterliebhaberin* mutieren werde!! -Sihaam

Das war mein erstes Mal in einem Theater und das Stück an sich fand ich so faszinierend und spannend! Definitiv empfehlenswert und ich bin froh, dass man durch solch kreative Art seriösen Themen das Spotlight geben kann, welches sie verdienen! -Jovana

Das Theater hat mir extrem gut gefallen. An manche Szenen musste ich an Afghanistan denken, vor allem an die Kinder dort. Hab eigentlich das Theater mir nicht so krass vorgestellt gehabt & sie haben mich extrem überrascht. Vor allem wie der Junge so gut mitgespielt hat , echt super. -Sahar

Die Stimmung wurde durch die verschiedenen Szenen aus den Leben der Bürger sehr gut geschildert und dargestellt – das Theaterstück war sehr berührend! -Zahra

Es war so außergewöhnlich beeindruckend, tollstes Theaterstück bis jetzt. Man hat so viel mehr von der Atomkraft und deren Geschichte mitbekommen. Einfach krass! -Ibo