Textilberge – Fußabdruck & Upcycling. START Jugendliche für nachhaltige Kleidung.

(Wien, 25. April 2019). Durchschnittlich 20 kg Textilien erstehen Herr und Frau Österreicher pro Jahr und entsorgen dieselbe Menge auch jährlich, da der Platz im Kasten knapp wird. Was passiert eigentlich mit den Bergen von Kleidern, die schnell und günstig erstanden werden? In einem praxisnahen Workshop mit dem Verein Recycling Kosmos erfuhren die Jugendlichen von START-Wien Auswirkungen und Lösungsansätze.

Das Bewusstsein für Konsumreduktion und -verwertung steigt. So auch bei den Jugendlichen von START-Wien. Im Projekt „Klamottenkunst“ setzten sich die Schüler*innen intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit der Kleidung sowie ökologischen und sozialen Aspekten der Produktionskette auseinander.

Upcycling. Alte Kleidung wird zu neuen und anderen Kleidungsstücken umgenäht. Das ist ein perfekter Weg, um den Schrank mit neuen, nachhaltigen Stücken auszustatten. Die Jugendlichen von START gestalteten in den vergangenen Wochen Kleidungsstücke um und machten sich Gedanken zu Konsum und dessen Auswirkungen. Und sie lernten, kleinere Reparaturarbeiten an ihrer Kleidung einfach umzusetzen.

Klamottenkunst-Präsentation. Am ersten Samstag im Mai (04.05.) findet die Präsentation der entstandenen Objekte statt. Im Anschluss kann gegen andere Kleidung eingetauscht werden.

KleiderTauschBörse:
Ort: Recycling-Kosmos Kirchstetterngasse 60, 1160 Wien
Zeit: Samstag, 4. Mai 2019, ab 19 Uhr


Rückfragehinweis:
Verein START-Stipendien Österreich

Aleksandra Milosevic, Projektkoordination START-Wien
M: +43 664 2144637
E: milosevic@start-stipendium.at
www.start-stipendium.at

communication matters
Mag.a Eveline Bottesch
T: +43 1 503 23 03 – 26
E: bottesch@comma.at
www.communicationmatters.at

communication matters
Kollmann & Hemmer GmbH
Kolschitzkygasse 15/14 1040 Wien
Austria
+43/1/503 23 03
office@comma.at