Gutes Engagement bereichert

Tracy-Cindy Agbogbe ist START-WIEN Stipendiatin, besucht die 7.Klasse des BGRG 8 Albertgasse. Neben ihren ehrenamtlichen Diensten in der Nachbarschaft und in der Pfarre, organisiert sie als Schulsprechervertreterin Workshops und Webinare für die Schüler*innen.

Durch Corona gab es dieses Jahr nicht so viele Möglichkeiten sich zu engagieren, doch da ich gemerkt habe das manche Menschen es noch schwerer haben als ich, wollte ich anderen helfen. Nicht nur habe ich Freunden und Familie meine Hilfe angeboten, auch Nachbarn – vor allem den älteren – habe ich versucht immer wieder Mal unter die Arme zu greifen. Abgesehen davon habe ich meinen Ministrantendienst vorgeführt. Ministrantendienst ist einer der Dinge, auf die ich unfassbar stolz bin. Ministranten auch „Minis“ genannt sind Menschen, die bei der Gestaltung der Messe und auch andere Aufgaben in der Kirche erledigen. Oft helfe ich älteren Menschen und jüngeren Kindern in der Gemeinde, was mir besonders Spaß macht, weil man da immer irgendwas Neues lernt.

Schulisch habe ich mich dieses Jahr zwar für das Peer Programm und Simply Strong angemeldet, das sind beides Programme von und für Schüler*innen, doch diese konnten wegen dem Lockdown leider nicht stattfinden. Etwas das jedoch gut funktioniert hat, war die Schüler* innenvertretung. Anfang des Jahres haben wir im Festsaal für jede Klasse eine Podiumsdiskussion zur Schüler* innenvertretungswahl gehalten. Daraufhin wurde ich nach einer Stichwahl zur Schulsprechervertreterin gewählt. Des Weiteren engagierte ich mich auch in einer Schüler*innen Organisation. Wo ich viele neue Menschen kennenlernen durfte und zu den verschiedensten Webinaren und Veranstaltungen „gegangen“ bin. Ich selbst habe auch viel Zeit investiert um eigene Webinare, Workshops, … zu organisieren und zu halten. Sowie auch in diesem Monat, indem ich den „Black History Month“ mitgestaltet habe.

Ich bin der Meinung es ist einfach wundervoll sich zu engagieren. Man lernt neue Menschen kennen und arbeitet gemeinsam für ein Ziel und das verbindet. Ich finde die Bekanntschaften und die Netzwerke, die man da aufbaut, absolut bereichernd. Und es stimmt, dass man seine Fähigkeiten nonstop steigert und erweitert, dass man eine gewisse Wertschätzung erfährt, die einem im Prinzip nicht mal wichtig ist, auch wenn es einem ab und zu durchaus guttut, in seinem Weg bestätigt zu werden. Ich finde es gut, dass Engagierte Vorbilder sind, dass sie andere mit ihrem Engagement motivieren oder anstecken wollen.

Gutes Engagement bereichert.