Soziales Engagement – Es lohnt sich Verantwortung zu übernehmen

Sabiha Moradi ist START-Wien Stipendiatin und besucht die HTL Donaustadt. Sie wurde kürzlich zur Abteilungssprecherin für Informatik im Bereich Software Engineering gewählt. Neben ihren schulischen Verantwortungen, engagiert sich Sabiha ehrenamtlich bei der Caritas Lebensmittelausgabeaktion.

Mehr Verantwortungen (für die Mitmenschen) zu übernehmen und als ein aktives Mitglied in der Gesellschaft zu sein, sind Herausforderungen, die die soziale Entwicklung ermöglichen bzw. fördern.

Da es seit letztem Jahr wegen Corona-Maßnahmen Vieles u. a. auch gewisse freiwillige Mitarbeit bei Caritas nicht stattfinden durfte, bin ich trotzdem sozial engagiert gewesen. Ich habe versucht ab und zu bei der Lebensmittelausgabeaktion von Caritas teilzunehmen, um meine sozialen Kompetenzen doch noch zu entwickeln und meine Zeit besser zu verbringen.

Weiters habe ich mich mehr für meine Schule eingesetzt.

Mädchen in der HTL sind eine Minderheit aber als ein Mädchen hat man viele Vorteile. Heuer bin ich (ganz unerwartet) als die Abteilungssprecherin in der Schule gewählt worden. Ich habe mich immer als Klassensprecherin vorgestellt bzw. kandidiert. Aber ich wusste nicht, dass ich die ganze Abteilung vertreten kann/würde. Außerdem wurde ich als ein Ersatzmitglied bei der SV gewählt und damit war ich auch Mitglied der Mädchenvertretung in der Schule. Die Kombination dieser Verantwortungen haben viele gute Erinnerungen mit sich gebracht, obwohl sie für einen im vierten Jahrgang eine Überforderung sein können.

Zum ersten Mal habe ich bei einer SGA-Sitzung teilgenommen und somit konnte ich meine Ideen als ein Mädchen für die Mädchen – die Minderheit in der Schule – mitteilen und mich dafür einsetzen. Weiteres wurde ich von meinem Lehrer eingeladen, bei dem virtuellen Schnuppertag (live Session) mitzumachen, welche gleichzeitig die Eröffnung des Videoaufnahmestudios meiner Abteilung war. Dadurch wurde eines bestätigt, dass Schule, und zwar das soziale Engagement in der Schule sehr lustig und voller süßen Erinnerungen ist.

Zu guter Letzt möchte ich sagen, es lohnt sich Verantwortung zu übernehmen und Zeit zu investieren, um für andere etwas Gutes zu tun. Just go for it!