START-Wien: Das Deutschförderprogramm geht in die fünfte Runde

Rechtzeitig vor dem Schulbeginn trotz Sommerferien und fand der fünfte Teil des Deutschförderkurses am 30. und 31.8. statt. Bei diesem zweitägigen Intensivworkshop feilten  die TeilnehmerInnen unter der Leitung einer professionellen  Sprachtrainerin an ihren Deutschkenntnissen und frischten die bereits erlernten Inhalte auf.

Teilgenommen haben an diesem Workshop StipendiatInnen, die wegen ihrer Fluchtmigration erst wenige Jahre in Österreich sind und  erstmals auch SchülerInnen aus dem START-Freundeskreis.

Lesen – Verstehen – Umformulieren

Im ersten Teil wurden Grammatik- und Satzbauregeln besprochen um anschließend am sprachlichen  Ausdruck zu feilen. Mit vielen Lesebeispielen und in Gruppenarbeiten wurden die gelesenen Inhalte  umformuliert und der Gruppe in eigenen Worten wiedergegeben.

In einem zweiten Teil beschäftigten wir uns mit der Struktur verschiedener Textsorten, insbesondere mit der Textsorte  „Erörterung“.  Anhand des Beispielthemas „Rauchfreie Schule“ wurden die wichtigsten  Regeln zusammengefasst, die beim Verfassen der  Erörterung  von Bedeutung sind, das Augenmerk lag am Aufbau von verschiedenen pro/contra Argumente und der inhaltlichen Struktur.
grafik

Der Erfolg des Förderkurses machte  sich bereits in den Jahreszeugnissen bemerkbar: alle StipendiatInnen, die im letzten Semester Teil des Förderprogramms waren, hatten sich um mindestens eine Note verbessert bzw. ihre Deutsch-Vormatura bestanden.

Wir hoffen, dass der Förderkurs weiterhin ähnliche Erfolge zeigt  und wünschen allen StipendiatInnen einen guten START ins neue Schuljahr!