START stellt sich vor

START – Informationen am 12.06.2015 im Rahmen des Schulabschlussfestes des Projekts „Generationen lernen“ in der Pfarre Neualm/Hallein.

„Viel Ausdauer, Fleiß und etwas Mut gehören schon dazu, um eine gute Ausbildung zu absolvieren! Einfach nicht abschrecken lassen!“, so die Botschaft der beiden START-Salzburg Stipendiatinnen Myroslava und Ambika an die Lernpaten und Patenkinder des Vereins „Generationenlernen“. Beide haben gerade erfolgreich die Matura absolviert. „Aber auch Menschen, die einen motivieren und unterstützen! “ meint Luna, START-Wien Alumna und Absolventin der Akademie der Angewandten Künste in Wien, und START-Alumnus Ali ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Humor darf natürlich auch nicht fehlen, wenn es mal nicht so ganz klappt.“ Er studiert seit einigen Semestern Jus ebenfalls in Wien.

Das Projekt Generationen lernen bringt engagierte Menschen aus Salzburg Stadt und dem Tennengau mit wissbegierigen Kindern und Jugendlichen zusammen, indem Lernpatenschaften vermittelt werden. Im Rahmend dieser Patenschaften findet neben Lernhilfe, auch Lebens-Mentoring oder ab und zu einmal eine gemeinsame Freizeitaktion zwischen den Patenkindern und PatInnen statt. Die START-StipendiatInnen und Alumni konnten bei dieser Gelegenheit anhand ihrer eigenen Biografien vermitteln, dass es sich durchaus lohnt den Schritt in Richtung höhere Bildung zu wagen. Im Anschluss an ihre Präsentation wurden sie von anwesenden Patinnen und Paten noch genau zum Projekt START und ihren individuellen Bildungsbiografien und –strategien befragt.

 

Wie danken Mag. Barbara Freiszmuth für die Einladung.