START Salzburg in der Schaltzentrale der Salzburger Landespolitik

Einen Besuch statteten die Salzburger START-Stipendiatinnen und Stipendiaten am Montag den 20. April 2015 dem Salzburger Landtag ab. Nach einer Führung durch den Chiemseehof, dem Sitz der Landesregierung, und einer Einführung in die Arbeits- und Funktionsweise des Salzburger Landesparlaments, hatten die Schülerinnen und Schüler selbst die Gelegenheit Fragen zu stellen. Dabei wurden die anwesenden Landtagsabgeordneten auf Herz und Nieren geprüft.

IMG_Stipis im Landtag_schnitt2 IMG_Nena stellt Frage

Die zweite Landtagspräsidentin Gudrun Mosler-Törnström (SPÖ) berichtete den StipendiatInnen etwa von ihrer anhaltenden Leidenschaft und Begeisterung für Politik: „Weil alles da draußen im Leben Politik ist!“. Auf die Frage nach den Gründen den Weg in die Politik einzuschlagen, berichteten die Abgeordneten Nicole Solarz (SPÖ), Martina Jöbstl (ÖVP) und Simon Hofbauer (Grüne) von ihren persönlichen Erlebnissen, wie Erfahrung sozialer Ungerechtigkeit, aber auch über konkrete Gestaltungsmöglichkeiten durch ihr frühes politisches Engagement in der Schule und im Studium. Abgeordneter Otto Konrad (Team Stronach) erklärte abschließend, welche wichtigen Eigenschaften Politikerinnen oder Politiker besitzen sollten: Neugierde, Hartnäckigkeit, Ausdauer.

IMG_Gruppenfoto mit Abgeordneten_schnitt IMG_Einführung2

Herzlichen Dank für das interessante Gespräch an die anwesenden Abgeordneten und Herrn Mag. Josef Hörmandinger für die Einführung.