Shaolin Mönche im Außenministerium – START-Wien war dabei

Derzeit sind die weltberühmten Shaolin Mönche in Wien zu Gast und den START-Wien StipendiatInnen kam die große Ehre zu Teil, an der Privatvorführung für den Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz teilnehmen zu dürfen. Die Begeisterung unter den SchülerInnen war groß, denn wie oft hat man schon die Gelegenheit die beeindruckenden Leistungen dieser Mönche aus nächster Nähe und in so exklusiver Umgebung zu bestaunen! Herzlichen Dank nochmal an unseren Schirmherr Sebastian Kurz, der dieses einmalige Erlebnis ermöglicht hat!

Sondervorführung von Shaolinmöchen für Kinder aus von der Caritas betreuten Häusern und den Caritas Lerncafes, sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten von START Wien im Außenministerium. Wien, 02.02.2014, FOTO: Dragan Tatic Sondervorführung von Shaolinmöchen für Kinder aus von der Caritas betreuten Häusern und den Caritas Lerncafes, sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten von START Wien im Außenministerium. Wien, 02.02.2014, FOTO: Dragan Tatic
Sondervorführung von Shaolinmöchen für Kinder aus von der Caritas betreuten Häusern und den Caritas Lerncafes, sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten von START Wien im Außenministerium. Wien, 02.02.2014, FOTO: Dragan Tatic Sondervorführung von Shaolinmöchen für Kinder aus von der Caritas betreuten Häusern und den Caritas Lerncafes, sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten von START Wien im Außenministerium. Wien, 02.02.2014, FOTO: Dragan Tatic

Hier die Eindrücke von START-Stipendiatin Nargis: „Die Shaolin Mönche beweisen, dass man mit Disziplin, Ehrgeiz, Selbstkontrolle und schließlich viel Meditation und Konzentration, die die Findung des inneren Friedens bewirken, scheinbar alles erreichen kann. Sogar das Brechen der Gesetze der Materie, die nur der Demonstration des „Produkts“ der jahrelangen harten Arbeit dient. Die Shaolin Mönche sind für mich eine große Inspiration und zeigen, dass man mit der Kraft des Willens und Disziplin alles Erdenkliche schaffen und dabei mit sich selbst im Reinen sein kann.“