Presseinformation: START-Stipendium mit 3. Platz für Bank Austria Sozialpreis Vorarlberg ausgezeichnet

START-Stipendium mit 3. Platz für Bank Austria Sozialpreis Vorarlberg ausgezeichnet

Bregenz, am 25.9.2014 – Die Bank Austria engagiert sich seit vielen Jahren im sozialen Bereich. In diesem Jahr wurde für das Bundesland Vorarlberg das Projekt START-Stipendium für den Bank Austria Sozialpreis mit dem dritten Platz prämiert.
„Ziel der START-Initiative ist es, die schulische Entwicklung der Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu fördern und damit auch Vorbilder für gelungene Integration in der Gesellschaft zu schaffen.
Der Preis ist eine große Auszeichnung für uns sowie eine Bestätigung für ein erfolgreiches gesellschaftliches und soziales Engagement zugleich“, sagt William Dearstyne, Gründer der Piz Buin Stiftung und START-Initiative.

Schwerpunkt Jugendliche und Integration

Bereits zum zweiten Mal werden österreichweit Bank Austria Sozialpreise vergeben. Eine Jury auf Bundesländerebene trifft die Vorauswahl der Projekte, welche zum Beispiel Kinder, Jugendliche, Integration oder Migration als inhaltliche Schwerpunkte haben. Danach entscheidet das Publikum in einem Internet   Voting. START-Vorarlberg fördert seit 2009 Jugendliche mit Migrationshintergrund bis zur Matura in einem speziellen Stipendienprogramm. Die Vorarlberger Initiative wurde von der Piz Buin-Stiftung initiiert und wird im Rahmen von Patenschaften durch Unternehmen, Organisationen oder Privatpersonen unterstützt. Voraussetzungen für ein START-Stipendium sind unter anderem Engagement, Talent und eine bestehende Ausbildung in einer Oberstufe einer allgemeinbildenden höheren, berufsbildenden mittleren oder höheren Schule (AHS oder BMHS).

Die Preisverleihung für die Vorarlberger Preisträger findet am 6. November 2014 beim Verpackungsspezialist Rondo Ganahl in Frastanz statt.

Weitere Infos: start-stipendium.at