PRESSEINFORMATION: 12 Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erhalten START-Wien Stipendium

12 Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erhalten START-Wien Stipendium
Feierliche Urkundenübergabe mit künstlerischem Programm

Wien, 17. November 2014 – Zwölf Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 21 Jahren nahmen letzte Woche im Festsaal des wko campus Wien ihre Urkunden für das begehrte START-Stipendium entgegen. Das Stipendienprogramm START-Wien unterstützt engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund auf dem Weg zu ihrer Matura. Die diesjährigen Stipendiatinnen und Stipendiaten haben ihre Wurzeln in Afghanistan, Bangladesh, Bosnien, Indien, Iran, Kongo, Rumänien und der Türkei und sind etwa in NGOs, in politischen Institutionen, in Jugendzentren, in der Schulmediation oder für den Umweltschutz besonders aktiv.

Moderiert und gestaltet von den Jugendlichen selbst

Die Begrüßungsfeier für die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten wurde von den Jugendlichen selbst gestaltet: Die 19-jährige Lisa Dzabrailowa und der 18jährige Fatih Yalcin führten professionell durch das Programm. Nach der Begrüßung durch KommR Dr.Dr. Anton Gerald Ofner, Gastgeber und Kurator des Wifi Wien, und Dr. Aslak Petersen, Geschäftsführer der Crespo Foundation (Initiatorin von START-Wien), berichteten die diesjährigen START-Maturanten Asif Safdary und Bogdan Hrnjak was es heißt, Teil der START-Familie zu sein. „Das START-Programm bietet uns ganz vielfältige Möglichkeiten, uns weiterzubilden – begonnen bei Seminaren über Rhetorik, Mediation oder wissenschaftliches Arbeiten bis hin zu Exkursionen zu Unternehmen und Institutionen aus dem kulturellen oder politischen Bereich“, so die beiden Jugendlichen.

„Wir brauchen junge Menschen wie euch, die an gesellschaftlichen Entwicklungen, an Wirtschaft, Politik und Kultur interessiert sind. Junge Leute, die Lust und auch die Fähigkeiten haben, Dinge zu bewegen. START soll euch den idealen Rahmen für eine erfolgreiche Ausbildung und einen gelungenen Start in ein Berufsleben bieten, in dem Ihr Euch Euren Potentialen und Neigungen entsprechend entfalten könnt“, so Dr. Aslak Petersen. Die beiden Stipendiatinnen Lara Jost und Naima Chowdhury ergriffen ebenfalls das Wort und hielten mehrsprachig eine Rede zum Thema „Offenheit und Brücken bauen“. Künstlerische Beiträge der Jugendlichen in Form von Tanz- und Gesangseinlagen sowie eines Streichquartetts sorgten für gute Stimmung unter den über 200 Gästen. 

So unterstützt START-Wien die Jugendlichen auf dem Weg zur Matura

START-Wien unterstützt seine Stipendiatinnen und Stipendiaten über mehrere Jahre hinweg – sowohl in materieller, als auch in ideeller Hinsicht. Die Stipendien werden unabhängig von Nationalität und Aufenthaltsstatus vergeben. Das monatliche Bildungsgeld in Höhe von 100 Euro und ein Laptop sollen dabei helfen, die laufenden Kosten für den Schulbesuch abzudecken. Noch wichtiger ist allerdings die ständige Begleitung der Jugendlichen. So gibt es bei START-Wien Bildungsangebote, die ergänzend zur Schulausbildung wirken und auch die ganzheitliche Persönlichkeitsbildung in den Blick nehmen. Es werden unter anderem Bildungsseminare, Workshops, Exkursionen und Beratungen zur Studien- und Berufswahl sowie zur Lebensplanung angeboten. Wesentlich sind auch der regelmäßige Austausch mit Mentorinnen und Mentoren und die Vernetzung mit den anderen Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Was die Jugendlichen bei START verbindet, ist die Freude an den gemeinsamen Aktivitäten und und am gesellschaftlichen Engagement – sie setzen sich in politischen, gesellschaftlichen und sozialen Bereichen für andere Menschen und Gruppen ein und teilen ihre Fähigkeiten.

Über START in Österreich

In Österreich gibt es START derzeit in Wien, Oberösterreich, Salzburg und Vorarlberg. Für die Ausweitung des Programms, insbesondere für die Etablierung des START-Stipendienprogrammes in weiteren Bundesländern sowie für die Übernahme zusätzlicher Stipendien werden weiterhin Förderer in Österreich gesucht.

START-Wien ist ein Projekt der Crespo Foundation, das schon seit 8 Jahren gemeinsam mit der START-Stiftung GmbH und weiteren österreichischen Partnerinnen und Partnern umgesetzt wird. Nähere Informationen unter www.start-stipendium.at

Hier finden Sie Fotos der Veranstaltung:
Bildschirmfoto 2014-11-14 um 13.16.48

Kontakt START-Wien
Dipl.-Soz. Katrin Triebswetter
Projektkoordinatorin START-Wien
M: +43 664 886 22140
triebswetter@start-stipendium.at
www.start-stipendium.at

Christina Pikl
communication matters
T: +43 1 503 23 03-31
pikl@comma.at
www.communicationmatters.at