Mein soziales Engagement bei der Caritas

Jovana ist HAK-Schülerin und START-Wien Stipendiatin. Ihr soziales Engagement ist vielfältig, sie unterstützt nicht nur Schüler*innen (Volksschule, Mittelschule) bei den Caritas Lerncafes, darüber hinaus gibt sie ihren Mitschüler*innen Nachhilfe und ist Klassensprecherin.

Als ich nach einem Engagement gesucht habe bin ich auf die Website der CarBiz gestoßen und wahr sofort interessiert. Die Caritas bietet Lerncafés an verschiedenen Standorten an, wo Kinder (VolkschülerInnen und MittelschülerInnen) mit Migrationshintergrund kostenlose Nachhilfe von Freiwilligen bekommen. Die Kinder, die dort meistens eingeschrieben werden, haben Deutsch nicht als Erstsprache, weshalb man nicht nur mit den Hausübungen und mit dem Lernen für Schularbeiten hilft, sondern auch gleich Deutsch mit ihnen übt, indem man über die Freizeit während der Pause redet.

Am Anfang war ich mir unsicher, ob ich den Schülern/Schülerinnen bei dem Stoff helfen kann, da ich bei der Mittelschulen-Gruppe aushelfe. „Kann ich überhaupt noch den Stoff der Unterstufe? Werde ich mich erinnern können?“ Diese und viele Fragen sind durch meinen Kopf gegangen, während ich auf dem Weg zu meinem ersten Probetag war. Meine Sorgen sind jedoch sofort verflogen, da jeder jedem hilft, was mich ziemlich froh gestimmt hat! Man weiß etwas nicht? Kein Problem, man geht einfach zu einem anderen Freiwilligen und fragt nach! Ich bin ziemlich froh ein Teil des Lerncafés zu sein und bereue es sicher nicht, mich für das Nachhilfe geben entschieden zu haben. „Nehmen und Geben“, wie man so schön sagt.

START hilft uns, engagierten SchülerInnen mit Migrationshintergrund, da finde ich es ziemlich fair einen Teil von mir zurückzugeben, indem ich Kindern mit Migrationshintergrund beim Lernen helfe! Ich würde es wirklich jedem empfehlen, der gut in der Schule ist und natürlich die Motivation und Zeit haben freiwillig Nachhilfe zu geben! Auch wenn man sich am Anfang nicht sicher ist, ob man überhaupt helfen kann, keine Sorge! Jede Hilfe wird wertgeschätzt und auch dankbar angenommen!