Mein buntes Engagement in der Schule und beim Roten Kreuz

Tamara Al-Mashhadani besucht derzeit die 4. Klasse der HAK Perg und ist seit September 2022 Stipendiatin bei START-OÖ. Bei ihrem Praktikum im Sommer 2021 beim Roten Kreuz hat sie die Menschen und die Arbeit beim Roten Kreuz kennen- und lieben gelernt, und arbeitet seitdem auch während der Schulzeit einige Stunden pro Woche freiwillig und ehrenamtlich im Büro mit. Zusätzlich engagiert sich Tamara auch noch als Peer-Mediatorin an ihrer Schule.

Sie berichtet über ihre Tätigkeiten:

„Mein buntes Engagement befindet sich teilweise im Büro und im Raum der Stille in der Schule, wo die Magie passiert.

Aus Liebe zum Menschen, arbeite ich seit fast einem Jahr ein paar Stunden pro Woche in die Rotkreuz-Akademie in Linz. Meine Aufgaben sind verschieden, aber bei allen muss ich sehr vorsichtig sein. Ich arbeite teilweise alleine und teilweise im Team mit anderen zusammen. Ich arbeite in SAP (trage Termine, Kurse, Preise… ein), mit den ganzen Office Paket (bearbeite Daten) und in InDesign gestalte ich der Bildungsplan, wo alle kommende Kurse, die vom Rotes Kreuz angeboten werden, sich ins Detail dort befinden. Das sind einerseits interne Weiterbildungen, als auch Kurse, die wir für Externe anbieten.

Beim Roten Kreuz lerne ich auch immer neue Menschen kennen, was mir sehr Spaß macht. Außerdem kann ich mein Wissen aus der HAK in die Büroarbeit einbringen und sammle so auch praktische Erfahrungen außerhalb der Schule.

Zusätzlich bin ich seit einem Jahr Peer Mediatorin in der Schule. Peer-Mediator*in zu sein heißt ein offenes Ohr zu haben, neutral zu bleiben und bereit für ein bisschen Stress zu sein. Ich helfe Mitschüler*innen deren Probleme zu lösen, um eine bessere Klassengemeinschaft zu erreichen und ein Wohlbefinden in der Schule zu entstehen. Der meiste Druck als Peer kommt in die Schularbeiten Phase, da wir alle sehr gestresst sind aber glücklicherweise werden diese genau so schnell aufgelöst werden, wie sie entstanden sind.“