Firdos‘ vielfältiges soziales Engagement

START-OÖ Stipendiatin Firdos besticht durch ihr vielfältiges soziales Engagement. Sie ist nicht nur als AIDS-Peer in der Schule aktiv, sondern setzt sich als Mitglied von Amnesty-Youth für Menschenrechte ein und nutzt ihre Zeit bei Young-Caritas, um Obdachlosen zu helfen.

Firdos erzählt über ihre Erfahrungen:

Ich habe mich beispielsweise bei Young-Caritas angemeldet und einen Abend in der Wärmestube verbracht. Dort habe ich Klaus, den Chef der Wärmestube kennengelernt, mit dem ich die Betten für Obdachlose neu lackiert habe. Es war ein interessanter Abend, da mir Klaus viel über seinen Beruf sowie seinen Alltag in der Wärmestube erzählt hat.

Abgesehen von meinem Engagement bei der Young-Caritas bin ich auch ein Mitglied von der Amnesty-Youth. Ich habe mich mehrmals mit weiteren Mitgliedern getroffen, um Projekte für die Zukunft zu planen. So wurde ich beispielsweise einem Infostand bei einem Bücherflohmarkt zugeteilt und ein anderes Mal musste ich Flyer von Amnesty-Youth beim globalen Klimastreik verteilen. Zudem habe ich auch beim Briefmarathon teilgenommen, bei dem Briefe und Karten für Opfer von Menschenrechtsverletzungen geschrieben wurden.

Zuletzt habe ich den AIDS-Peers aus meiner Schule dabei geholfen Red-Ribbon-Schlüsselanhänger für die Aidshilfe zu stricken. Beim Verkauf dieser Anhänger konnten wir 531,63€ einsammeln. Anschließend wurde der Geldbetrag an die Aidshilfe gespendet.