Film im Fokus

Was steckt hinter den Filmen, die wir anschauen? Wie werden die Filme bearbeitet? Was steckt hinter den – überwiegend amerikanischen – Mainstream-Filmen und Blockbustern? Wie verbreiten sie ihre versteckten und offensichtlichen Botschaften?

Am Samstag, der 27.02.2021 hatten wir START-Vorarlberg Stipis die Möglichkeit, an dem online-Workshop „Film im Fokus“ teilzunehmen, welcher über das aha-Jugendinformationszentrum Vorarlberg angeboten wird. Unser Kursleiter – Film- & Politikwissenschaftler Alexander Dibiasi – erklärte uns, wie man Filme mit unterschiedlichen Kameraperspektiven und Einstellungsgrößen macht. Er zeigte uns auch anhand von Beispielen, wie Filme mit und ohne Musik, inFarbe oder schwarzweiß auf uns wirken. Wir konnten einen deutlichen Unterschied feststellen, vor allem was es für eine Auswirkung auf der Gefühlsebene hat. Der Workshop war sehr interessant und hat uns allen sehr gut gefallen. Alexander bereitete auch einige Übungen für uns vor, die ich sehr gut fand, weil sie uns Spaß machten.

Hier noch Meinungen von teilnehmenden StipendiatInnen:

Lexi:Der Workshop hat richtig Spaß gemacht und es war sehr interessant, vor allem die verschiedenen Einstellungsgrößen und Kamera perspektiven.“

Lana: „Ich finde, dass der Workshop total interessant war. Mir hat besonders gut gefallen, dass wir über die verschiedenen Perspektiven der Kamera erfahren haben. Ich fand es auch cool, dass wir anhand von Beispielen etwas Neues gelernt haben.“

Vielen Dank an unseren Kursleiter Alexander! Es war ein wirklich interessanter und spannender Samstagnachmittag.

Danke an START, dass sie für uns solche interessanten und hilfreichen Workshops organisieren.

Ein Bericht von Stipendiatin Maya