Erstes interkulturelles Maibaumfest auf der Grundbichlalm/St. Koloman

Nach einem gemeinsamen Volkstanzauftritt inklusive Schuhplattler-Einlage und einem winterlichen „Betriebsausflug“ (1. START Salzburg Skitag auf der Loferer Alm, vergangenen März) wurden die START Salzburg StipendiatInnen von der Brauchtumsgruppe St. Koloman, allen voran Obmann Martin Huber, zu einem gemeinsamen Tanzauftritt im Rahmen des Maibaumaufstellens auf der Grundbichlalm/St. Koloman eingeladen.

 

Gemeinsam mit einer START-Entourage von  Familien & FreundInnen begaben sich die StipendiatInnen am Sonntag, 19. Mai, in Richtung St. Koloman. Nach einer abenteuerlichen Busfahrt mit vielen Kurven und schmalen Bergstraßen konnten die Gäste frische Höhenluft schnappen.

maibaum1 maibaum2

Angekommen auf der Grunbichlalm wurden die Schülerinnen und Schüler herzlichst von Bürgermeister Willi Wallinger in Empfang genommen und bekamen von den Mitgliedern der Brauchtumsgruppe St. Koloman eine Einführung ins brauchtümliche Maibaumaufstellen.
Nach der Prozession des händischen Maibaumaufstellens  & anschließendem „Maibaumkraxelns“  in musikalischer Umrahmung der örtlichen Blasmusikkapelle, ging die Veranstaltung in den traditionellen Maitanz über.

maibaum4 maibaum3

Ein weiteres Mal konnten die START Salzburg StipendiatInnen & START friends  ihr -durch fleißiges Proben – erlernte Volkstanz-Know How unter Beweis stellen und performten mit den St. Kolomanern u.a. den Webertanz, Berglandler und topporzer Kreuzpolka.

maibaum5 maibaum6

Trotz widerspenstigen Maiwetters war es ein zünftiger & gemütlicher Sonntagnachmittag im Kreise von FreundInnen und Familien und laut Bauernregel heißt es sowieso: Mairegen bringt Segen.